Kann ein Mann als Vater entscheiden ob die Frau abtreibt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Der Mann (Erzeuger, Vater) hat absolut KEIN Mitspracherecht, weder für noch gegen Schwangerschaftsabbruch. Seine Meinung ist aus rechtlicher Sicht völlig belanglos.
  • Die Schwangere ist die einzige Person, die über einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden kann.

Nur die Frau darf das leider entscheiden und wenn du Glück hast trägt sie das Kind aus und stellt es wie eine missge**** vor deiner Haustür dann hast du das alleinige Sorgerecht für den kleinen Bastard. Ich finde der Vater sollte auch etwas mitzureden haben, es ist sein Sohn und Sperma von daher trägt er auch einen kleinen Teil dazu bei und dann sollte er auch das Recht haben kein Unterhalt zu zahlen wenn sie es gegen seinen Willen austragen will, natürlich sollte es ihm dann auch verboten sein mit dem Kind bis zu seinem 18 Lebensjahr zu reden. So wären dann alle zufrieden...

Du spinnst wohl. Wenn er sein Sperma nicht verschütten will, soll er ein Kondom anziehen.

@Dahika

Und du sollst schlucken.

er kann es entscheiden, wenn er selbst das Kind austrägt. Sonst nicht.

Nur die Frau entscheidet. Es ist ihr Körper und sie müsste ja mit ner Abtreibung oder sowas klar kommen. Egal wie ein Kind zustande gekommen ist.. und wenns "Schwangerschaftsbetrug" oder "Samenraub" war... der Mann darf dann immer zahlen.

Hallo LaaLeeLuu19

Über ihren Körper hat nur die Frau selbst zu entscheiden, da hat ein Mann nichts mitzureden.

Gruß HobbyTfz

Was möchtest Du wissen?