Kann ein Kinesiologe bei schwerer Migräne helfen?

5 Antworten

"Nur Versuch macht kluch."

Mir hat die Kinesiologie bei meinen Gleichgewichtsstörungen sehr geholfen. Eine Freundin hat damit ihre Schmerzen im Fuss weggekriegt. Wie lange das dauern kann, kann Dir vorher keiner sagen. Du könntest natürlich auch selber einen Kurs belegen, bsw. bei der Volkshochschule, da wird das manchmal angeboten. Das ist nicht so teuer und Du kannst testen, ob es was für Dich ist. Kinesiologie wird aber sehr unterschiedlich praktiziert.

ach Fußschmerzen hab ich auch, na ein versuch wer es ja dann schon mal wert :-)

Wenn man starke Migräne hat, greift man nach jedem Strohhalm, aber

"Die theoretischen Grundlagen der Kinesiologie widersprechen den medizinischen Kenntnissen vom Bau und der Funktion des menschlichen Körpers.

Außerdem konnten die postulierten Wirkungen bisher von den Anwendern der Methode nicht glaubwürdig belegt werden.

In Einzelfällen berichtete medizinische Erfolge gehen daher wahrscheinlich auf die suggestiven Einflüsse des Therapeuten und den Placebo-Effekt der Behandlung zurück. Ernsthafte, akute Beschwerden gehören auf keinen Fall in die Hände eines Kinesiologen."

(http://www.aok.de/bund/rd/136204.htm)

Ich glaube nicht, dass der Sinn dieser Seiten ist, irgendwelche Inhalte anderer Internetseiten zu kopieren und unkommentiert hier zu posten. Es geht wohl eher um EIGENE Erfahrungen! Übrigens hat diese Einschätzung der AOK und auch anderer gesetzlicher Kassen lange für die Akkupunktur gegolten. Heute ist diese Behandlungsmethode offiziell anerkannt und wird sogar von den ehemaligen Kritikern bezahlt. Und auch die Kinesiologie wird von einigen privaten Krankenkassen bezahlt. Wohl kaum, weil sie so wirkungslos ist...

Ob Dir die Kinesiologie helfen kann, musst Du einfach ausprobieren. Allerdings wird sie Dir nicht helfen können, wenn Du nicht bereit bist, auch Einstellungen zu Dir und zu Deinem Leben in Frage zu stellen. Wenn Du "nur" auf der Suche nach einer Behandlung bist, die Dir eine "Pille" gibt und damit verschwinden Deine Probleme, dann ist die Kinesiologie definitiv nichts für Dich. Mit Hilfe der Kinesiologie kannst Du Einflüsse und Einstellungen aufdecken, die Dir nicht gut tun und sie kann Dir dabei helfen das in Bahnen zu lenken die Dich unterstützen. Aber das ist ein Prozess und sicher nicht mit einer Sitzung abgetan.

Eine neuere Methode der Schulmedizin findest Du hier auf diesen Seiten http://nie-wieder-migraene.de/ Ob sie funktioniert kann ich Dir aber leider nicht sagen.

@Morgaine

Danke für deinen Tipp aber bei Dr. Strackharn war ich auch schon in Behandlung. Bei Ihm habe ich sehr viel Geld gelassen aber auch er, konnte mir und einigen anderen die ich dort kennen gelernt habe, nicht helfen.

Wenn dir all das nicht geholfen haben sollte, kannst du noch zwei Sachen ausprobieren:

MBT-Schuhe; Orthopädiegeschäfte leihen die für eine Woche kostenlos aus.

Osteopathen können etwas mehr durch ihr Wissen und Können in vielen Bereichen, die den Körper betreffen.

geh zu einem Neurologen,dann kannst du sicher bessere Erfolge erziehlen!!

Bin schon seit 2 Jahren in Behandlung eines Neurologen, aber ausser Ausprobieren verschiedener Medikamenten und Durcheinanderbringen des Stoffwechsels und Zunahme von 10 Kilo hat es mir nur wenig Erleichterung gebracht.

Wie kann man Narkolepsie nachweisen?

Hallo Leute!

Leider bin ich auf eine Betrügerin hereingefallen , die scheinbar unter Narkolepsie und Kataplexie leidet. Diese Frau ist aufgrund dieser Krankheit Frührentnerin allerdings bin ich überzeugt das Sie nicht nur mich belogen/bestohlen und ausgenutzt hat, sondern auch die Rentenversicherung betrügt.

Beispiel:

Kann es sein dass man über mehrere Monate seine eigenen Rechnungen bezahlt hat aber grundsätzlich immer einen Narkolepsie/Kataplexie Anfall hat wenn es um die Rechnungen des Partners geht?

Diese Woche kam im Fernseher eine Reportage zu diesem Thema, allerdings hatte dieses überhaupt nichts mit den Symptomen meiner damaligen Partnerin zu tun da in den zwei Jahren wo ich sie kenne niemals einen Schlafanfall gehabt hat.

Ihr so genannter Narkolepsie Anfall äußert sich nur dadurch, sich auf den Boden zu liegen, zu heulen, und sich selbst zu bemitleiden nach dem Motto: Ich bin eine arme kranke Frau und keiner hilft mir! Komischerweise hat Sie nur Anfälle wenn Sie irgend etwas braucht, besonders wenn es ums Geld geht. Dieser Anfall ist wenn Sie dann Hilfe bekommt sei es vom Partner oder auch von Bekannten auch schlagartig vorbei.

Dieses klingt für mich eher nach Berechnung!

Da ich ihr auch Versicherungsbetrug nachweisen will, würde ich gerne wissen: Ob oben genannte Beispiele für einen Narkolepsie kranken normal sind?

Ob Narkolepsie durch einen Gutachter festgestellt werden kann?

Durch welche Untersuchungen man Narkolepsie nachweisen kann?

Ich bedanke mich im voraus für euer Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?