Kann ein Arzt mit einer normalen Blutuntersuchung feststellen, ob man Krebs hat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit einer normalen Blutuntersuchung kann man das nicht feststellen.

Das Blut müsste auf bestimmt Tumormarker hin untersucht werden.

Ich weiss, dass es bei Krebspatienten einen Blutwert gibt,der sich Tumormarker nennt. Der Normalwert ist glaube ich bei 33 oder so. Dann sind keine Tumore mehr vorhanden. Ansonsten höher. Daran können die Ärzte feststellen, ob es neue Krankheitsherde im Körper gibt oder ob die vorhandenen zurückgegangen sind. Das müsste auch bei einer normalen ausführlicheren Blutuntersuchung möglich sein, wenn du vorher nicht erkrankt warst. Frag doch einfach mal deinen Arzt ob sowas möglich ist. Es kommt natürlich auch darauf an, welche Krebsform vorliegt und wie gross ein eventuell vorhandener Tumor bereits ist.

jein, man braucht aber spezielle werte dieb Tumormarker, (z.B. CA 19-9, NSE) je nach dem welcher erhöht ist kann man schaun was man hat!

also es gibt einen wert (leider habe ich vergessen wie man ihn nennt) und der ist im blut höher wenn man krebs hat aber das ist keine sehr sichere aussage denn er kann auch so erhöht sein!

Es gibt überhaupt keine Laborwerte, die eine sichere Aussage über Krebs ermöglichen. Das sind immer nur Anhaltspunkte. Bei einem gewöhnlichen Blutbild erst recht - da könnte man höchstens eine Leukämie feststellen, wenn die Leukos eklatant erhöht sind.

Was möchtest Du wissen?