Kann durch die HWS (1ster Wirbel) ein Schwankschwindel ausgelößt werden

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der 1. Wirbel kann auf jeden Fall damit zu tun haben. Siehe Bild.

Vergiß den Hausarzt und lass dich zum Orthopäden & Neurologen überweisen. DIe können dir sicher eher weiterhelfen...

 - (Gesundheit, Körper, Schwindel)

Danke aufjedenfall mal, also ich war beim Neurologen schon EEG machen, und der meinte es wäre alles besten wie es bei einem Patient meines Alters usw sein sollte.

Wie gesagt werde dann mal zu einem Orthopäden gehen wegen den Massagen, habe auch schon Termine bekommen allerdings erst Anfang nächstes Jahr.

Hoffentlich wird durch die Massage und das einrenken, der Schwindel wieder besser bzw geht weg.

Ansonsten habe ich noch gleich einen Termin für den 14.01.2013 bekommen für ein HNO, dann weiss ich auch gleich ob es am Gleichgewichtsorgan o.ä. liegt vielleicht an den Kristallen oder so.

Naja wenn ich das alles gemacht habe, und es immernoch nicht weg ist, dann weiss ich auch nicht mehr weiter, dann wirds wohl doch auf den Strick hinauslaufen ..........

Danke aufjedenfall für deine Antwort, und das Bild hatt mir wieder ein bischen Mut gegeben, dass es auch eventuell von der HWS kommen kann, dachte es wäre Humbuk und dass da sowieso gar kein Schwindel ausgelößt werden kann.

Somit bin ich eines besseren belehrt worden, und kann wieder ernuet hoffen.

@thewayiare93

Vielleicht auch mal an einen Chiropraktiker wenden. Die können in Sachen Wirbelsäule oft Wunder vollbringen...sagt man.

..Und den Strick nehmen?? Naja vielleicht hilft auch der beim einränken :D

Im Ernst: Viel Glück.

@ZitroGlu

Alles klar werd halt alles versuchen, vielen dank ;)

Ich denke das es eher am Gleichgewichtsorgan liegt. Somit hat dein Arzt recht wenn er sagt du musst noch zum HNO. Wenn du dich aus der Hocke aufrichtest und dann das Schwindelgefühl kommt, - das spricht doch sehr für ein Problem mit deinem Gleichgewichtsorgan im Ohr. (Manche werden jetzt sagen das ist dann der Kreislauf, aber das ist in deinem Fall nicht richtig).

Also vermutest du dass es nicht von der HWS kommt?

Schmerzen hab ich ja da drin, ich meine kann es überhaupt davon ausgelößt werden?

Und wenn es wirklich am Gleichgewichtsorgan liegt, was wird dann getan dagegen OP, Therapie Tabletten o.ä.?

Danke schonmal ;=)

@thewayiare93

Was ich noch vergessen hab, wenn du meinst HNO wieso ist es dann aber 2-3 Wochen weg gewesen, und jetzt wieder komplett da.

Also es kommt und geht wie es will, hoffe es geht auch mal wieder denn solangsam wirds relativ viel.

Mich irritiert einfach nur dass es 2-3 Wochen komplett weg war.

Ich habe in meinem einigen Frauen wie folgt geholfen: (merkwürdigerweise waren es immer Frauen) Die Person setzt sich auf die Bettkante. Man klemmt die Schenkel fest zwischen seine eigenen und wirft die Person mehrfach von rechts nach links und umgekehrt, jedenfalls öfters hin und her. So schnell, wie es geht. Diese einfache Methode hilft jedenfalls bei dem sogenannten Lagerungsschwindel. Jahrelang hatten die Betroffenen Ruhe, ich kam mir fast vor, wie in Wunderheiler

Danke mal für deine Antwort, dass hatt ein Arzt im Krankenhaus bei mir auch gemacht, dann glaub ich war es noch eine gute Woche, und dann wars für 2-3 Wochen irgendwie wie weg, obs jetzt davon gekommen ist oder von irgendeine meiner 100 anderen Theorien keine Ahnung.

Aber selbst wenn warum ist er dann nach 2-3 Wochen ohne diesen Mist wieder da, er hatt mich ca 2-3 mal rumgeschmissen.

Kann mich ja auch net jede Woche rumschmeissen lassen.

Mal vom HNO Arzt untersuchen lassen.

Neuere Untersuchungen zeigen, dass das Gleichgewichtsorgan im Innenohr nicht nur für die Orientierung im Raum zuständig ist: Eine weitere wichtige Rolle spielt es bei der präzisen Steuerung der Körperbewegungen. Insbesondere bei Bewegungen im Dunklen oder bei komplexen Bewegungsabfolgen, wie sie etwa Turner oder Artisten ausführen, scheint diese Funktion eine wichtige Rolle zu spielen.

Ja also im dunkeln hab ich ganz arg probleme nicht umzukippen, hab auch irgendiwe wackelige Beine, aber mehr so von innen komisch zu beschrieben und auch eiskalte seitdem.

Mir kommt es auch manchmal so vor als ob es was mit den Augen zu tun hatt, allerdings hab ich da Test und neue Brille alles gemacht.

Wirklich komisch wie ein Roboter, man läuft und kugt aber alles schwankt nur so rum, bei vielen ist es so dass es eine Attacke ist, und die sich dann abundzu wiederholt, bei mir ist dieses Schwanken den ganzen Tag wochenlang.

Also schließen sie die HWS eher aus, oder kann es auch davon kommen?

@thewayiare93

Der Hausarzt muß eine Überweisung zum HNO Arzt ausstellen und keinen Besuch zu ihm empfehlen.

Ich habe seit ca. 3 Jahren diesen Schwindel und bei mir hängt es mit der HWS zusammen, kein Arzt hat je irgendetwas gefunden. In der Notaufnahme war ich min zweimal die Woche weil ich leider ständig umgekippt bin.

Nehme jetzt seit einem Jahr Gutron Tabletten, die helfen ziemlich gut und ich habe auch kaum noch ein Schwindelgefühl.

War beim Neurologen und der hat meinen Kopf stark verdreht und einige Übungen gemacht, um rauszufinden was es ist.

Gehe auf jeden Fall zum Orthopäden und lass überprüfen, ob deine HWS richtig funktioniert und die richtige Form hat.

Hoff dir geht es bald wieder besser

Danke werd ich aufjedenfall machen, hoffe es wird irgendwann mal rausgefunden was es genau ist.

Denn was noch schlimmer ist als der Schwindel bzw das Schwindelgefühl ist, nicht zu wissen woran es liegt und somit nichts tun zu können.

Danke aufjedenfall MfG ;)

Was möchtest Du wissen?