Kann durch das Abkratzen von Muttermalen tatsächlich Krebs entstehen?

3 Antworten

Hallo,

Hautkrebs sieht eher wie eine Brombeere aus, während Muttermale rund oder oval sind. Wenn man Hautkrebs abkratzt, dann besteht die Gefahr, dass die im Randgewebe befindlichen Krebszellen über das Lymphsystem weiter wandern (Metastasen bilden).

Wenn das Muttermal verdächtig ausgesehen hat, dann schnellsten zum Hautarzt (Dermatologe) und Gewebeprobe untersuchen lassen. Ansonsten empfehle ich vom Dermatologen eine Prüfung des Körpers nach verdächtigen Stellen vorzunehmen.

LG

Also ich denke das nicht. Das Muttermal kann sich entzünden, aber wieso soll man davon Krebs bekommen?
Krebszellen enstehen doch wenn die DNA der Zelle einen Fehler hat und zu einer Krebszelle mutiert. Durch das Aufkratzen kann sowas ja nicht passieren Oo

Es wird oft vermutet, bei Ankratzen von Muttermal kann Krebs entstehen .

Ausgeschlossen ist das nicht, da dadurch werden Zellen angeregt sich zu erneuern und dabei kann zu einer Mutation kommen.

Du bleibst dich aber nicht beunruhigen. Ich habe selbe schon mehrmals meine Muttermale gekratzt und auc h so ausgekratzt, dass sie weg waren. Ich habe auch nach Jahren keinen Hautkrebs bekommen.

Beobahte einfach deine Muttermal und wenn sie verdächtig aussieht, geh zum Hautarzt.

Was möchtest Du wissen?