kann die Einnahme von Mönchspfeffer den zkylus durcheinander bringen?

3 Antworten

Mönchspfeffer kann sich regulierend auf den Zyklus auswirken. Allerdings ist das wenn, dann frühestens nach einigen Monaten spürbar.

Machst Du denn in irgendeiner Form Zyklusbeobachtung (Zervixschleim, Temperatur, Ovus)? Denn wenn Du Deinen Eisprung genauer eingrenzen kannst, weißt Du auch genauer, wenn Du überfällig bist und kannst dementsprechend einen Schwangerschaftstest durchführen und Dich dann auch auf das Ergebnis verlassen.

Wenn Du sonst auch mal zu 6-Wochen-Zyklen neigst, wäre Dein nächster Eisprung ggf. erst am nächsten Wochenende und dann brächte ein Test vor dem 10./11.06. gar nichts - außer ein (möglicherweise falsches, da zu früh getestetes) Negativ.

Hat Deine Frauenärztin denn mal abgeklärt, warum Du so eine kurze Periode hast? Das kann ja auch auf sehr wenig Gebärmutterschleimhaut hindeuten - und wenn die sich nicht genug aufbaut, wird es u.U. schwer mit einer Schwangerschaft.

Aber noch seid Ihr ja ganz am Anfang der Übungsphase. ;-) Genießt das einfach und lasst der Natur ihren Lauf. Vielleicht klappt es ja ganz schnell.

Alles Gute!

Mönchspfeffer reguliert Deinen Zyklus. Damit wirst Du besser schwanger, nicht schlechter.

Gleich im ersten Zyklus schwanger zu werden, das passiert weitaus weniger häufig als man so vermutet.

Im Schnitt dauert es 9 Monate bis zur Schwangerschaft.

eigentlich soll mönchspfeffer den zyklus regulieren. von daher einfach abwarten - so schwer es auch fällt.

Was möchtest Du wissen?