Kann das alles noch von der Nasennebenhöhlenentzündung kommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ich hatte so etwas. Nach ewigem hin und herdoktern des HNO Arztes, hat mein Hausarzt einen Abstrich im Hals gemacht. Es war eine bakterielle Infektion, die mit Antibiotika behandelt werden mußte.

Ein Abstrich klärt, ob eine bakterielle Infektion vorliegt und welches Antibiotikum dagegen hilft.

mach mal ein großes Blutbild, das wird eine Bakterieninfektion sein, Borellieen oder Chlamydien. Die Viren schwächen dann greifen Bazillen an...das richtige Antibiotika wird Wunder wirken

Vielen Dank, für den Ansatz. Das wäre interessant, da der HNO gesagt hatte, in diesem Fall verschreibt er kein Antibiotika, sondern nur einen Schleimlöser. Habe aber schon mal ein Antiobiotika bekommen beim feststellen der nebenhöhlenentzündung durch den Hausarzt

@Landauerkegler

Ja das ist auch richtig das nicht bei jedem Wehwehchen zu verschreiben. Hast du aber Bordellen im Blut können die solche Phantomschmerzen in der Brust und Schwindel auslösen. die sind sehr verbreitet und werden von Zecken übertragen.


Erst Mitte der 90er wurde da ein Zusammenhang festgestellt. Davor wurden solche Leute unter  H wie Hypochonder abgelegt. Dann stellte ein Arzt glaube in St. Louis fest das auf der einen Flußsite es viele Hypochonder gab auf der anderen keine und hat geguckt was es für Parasiten da gab und dort nicht, bei Zecken wurden  fündig.

Meine Ärztin las das auf einem Flug in der USA. Und untersuchte daraufhin ihre H Fälleauf borrelien, 95% hatten die.

Was möchtest Du wissen?