Kann Aufregung auf die Niere schlagen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich hast du eher Rückenbeschwerden als Nierenbeschwerden. Stress geht schon eher auf den Rücken als auf die Nieren. Wenn es tatsächlich Nierenbeschwerden sind, solltest du das allerdings nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nierenbeschwerden sollten zügig diagnostiziert und gegebenenfalls behandelt werden. Deshalb: Wenn die Beschwerden mehr als ein paar Tage andauern und durch einfache Entspannungsübungen nicht weg gehen, suche einen Arzt auf. Entspannungsübungen für den unteren Rücken findest du z.B. hier: http://www.yoga-vidya.de/de/service/blog/index.php?s=krokodil

Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Stress, Nieren) Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Stress, Nieren) Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Stress, Nieren)

Ich hab mir vorgenommen, mich weniger aufzuregen und so ist auch nix mehr davon zu merken. Mal kucken, wie lange das so anhält.

Das geht mir an die Nieren und schlägt mir auf die Leber... Kontraktionen, hört sich nach Wehen an...grins - Rückenprobleme kommen oft von selischen Belastungen- ich würde immer bei komischen Syntomen zum Arzt gehen

Danke für die Antwort. Ich sagte Kontraktionen, weil es nicht weh tat, sondern sich so anfühlte, wie wenn man den Rücken massierte und sich die Organe (Nieren) ruckartig verkrampfen würden. Das Ganze ging vielleicht 20 Sekunden lang und war eher unangenehm.

@JoeWied

Ich würde es wirklich abklären lassen, und wünsche Dir ganz ernsthaft alles Gute, geh Montag mal zum Doc

als erstes merkt man es doch beim magen mit magengeschwüren und solchen sachen aber ich würd mal behaupten dass das auch auf andere organe gehen kann

Psychosomatische Erkrankung sorge?

Hallo,

Ich bin W/16 und bei mir wurde vor zwei jahren eine psychosomatische Erkrankung festgestellt, die bei mir schmerzen im Bauch, Kopf und Stirn Bereich und Nervosität und angespanntheit hervorrufen und diese sich aufgrund einer angststörung entwickelt hat.

Normalerweise habe ich das so das ich bei stress bzw aufregung Herzrasen habe aber seit heute eher eine Art bradiekardie (langsamer herzschlag) auch wenn ich mich aufrege bzw in Stress Situationen.

Ich habe angst Herzkrank geworden zu sein und auch angst das es gefährlich sein könnte und ich daran sterbe...

Ich habe ein stressiges Umfeld und meine Eltern nehmen das nicht ernst... mein Freund hilft mir auch nicht und nimmt mir meine Angst auch nicht.

Ich bin schon in Behandlung und meine Psychologin meinte wenn ich denke ich hätte da was sollte ich mich vllt untersuchen lassen aber wie? Wenn mich und meine Psychische Erkrankung doch niemand ernst nimmt ausser meine Psychologin.

Ich leide darunter schon seit mehr als 1 Jahr aber ich weiß nicht ob es jemals so war wie heute mit dem langsamen Herzschlag es macht mich verrückt und ich schreibe morgen auch noch eine anstrengende Arbeit (um genau zu sein die letzte Arbeit vor meinem Abschluss) und ich habe angst das ich dann zusammenklappe oder gar einen nerven zusammenbruch bekomme da meine beste Freundin das auxh nicht versteht und mir meine ruhe nie lässt auch wenn ich sie am meisten brauche....

Ich weis das passt nicht hier rein dazu aber ich bekomme morgen meine tage ich habe die Hoffnung das evtl dann die bradiekardie davon kommen könnte durch die Hormone oder so was...

Was meint ihr? Kann das gefährlich sein auch wenn es von der psyche kommt oder könnte das sogar normal sein?

...zur Frage

Habe ich einen Bandscheibenvorfall, Krebs,Zyste oder Wirbelgleiten?

Hallo ich bin 21 jahre alt mache 4 mal die woche Krafttraining im Gym und ich hatte seit 8 Monaten einen ständigen,sehr leichten schmerz im linken unteren Rückenbereich. Die Schmerzen waren so wenig,dass ich mich manchmal an diese Stelle Konzentrieren musste, um die Schmerzen zu merken.Ich dachte zuerst die Schmerzen kommen von der Niere, daraufhin habe ich meine Niere und Blut Untersuchen lassen, aber alles war ok, ich hatte nur etwas hohe CK-Werte. Vor ungefähr 3 Monaten haben die Schmerzen im Rücken aufgehört und sofort danach habe ich etwas stärkere schmerzen im linken Gesäß bekommen. Die Schmerzstellen wechselten zwischen der ursprünglichen Stelle und dem Gesäß. Vor 2 Wochen hatte ich nurnoch schmerzen im Gesäß und die Schmerzen wurden sehr stärker, aber immer noch ertragbar. Danach haben die Schmerzen im Gesäß aufgehört und ich hatte noch stärkere schmerzen, nur in der linken Wade. Nach paar Tagen wurden die Schmerzen wieder sehr leicht aber dafür hat jetzt auch mein linker arm angefangen zu schmerzen und ich habe auch manchmal ein Kribbeln im linken Fuß oder im linken Arm aber das nur sehr kurz und sehr selten. Nun wechseln die Schmerzstellen zwischen, linker Fuß, linker Wade, linke Gesäß hälfte, linker Unterarm, linke Schulter,linker bereich des langen Trizep-Kopfes und linker kleiner Finger. Normalerweise wechselten sich die Schmerzstellen im 10-40 Minuten takt mit sehr sehr geringer Schmerzintensität bis mittler Schmerzintensität, aber seit gestern habe ich nurnoch mittlere bis etwas stärkere Schmerzen nurnoch im kleinen linken Finger.Vielleicht wird die Schmerzstelle sich im laufe des Tagen noch ändern ich weiß es nicht aber ich kann Sport machen, habe keine Schmerzen im Rücken, kann mich ganz normal bewegen und fühle mich bis auf die Schmerzen top fit. Es tut nur eine Stelle weh, wenn eine andere Stelle anfängt zu schmerzen hört die anderen auf. Ich habe sicherhaltshalber Kniebeugen und Kreuzheben von meinem Trainingsplan gestrichen. Ich vermute,dass ich einen Bandscheibenvorfall habe,der durch Buttwinks beim Kniebeugen ausgelöst wurde. Ich trainiere momentan noch weiter aber wie gesagt ohne KB und KH. Was denkt ihr was ich haben könnte? Ich werde demnächst zum Arzt gehen. Hilft mir solange bitte, Danke!

...zur Frage

Lebenserwartung: Nierenkrebs

Hallo,

gestern am Morgen wo mein Vater zur Arbeit wollte hatte er Flankenschmerzen (er wusste es nicht), er wartete ein paar Augenblicke. Nach ein paar Minuten wurden die schmerzen geringer bzw. sie taten nicht mehr so weh. Er ging zur Arbeit. Als er am arbeiten war, bekam er wieder starke Schmerzen er ging zum Krankenhaus. Bei einer Ultraschall Untersuchung wurde festgestellt das er Nierenkrebs hat. Vor 4 Jahren hatte mein Vater auch an der gleichen Stelle diese Schmerzen, dort wurde er auch untersucht doch es hieß das es nicht so schlimm sei. Ich habe das nicht richtig verstanden aber man meinte halt vor 4 Jahren das er "Sand" an der Stelle hätte, was man damit meinte weis ich nicht. Mein Vater hat an Gewicht verloren, hat Flankenschmerzen und isst nichts mehr richtiges, das sind die Symptome für einen Nierenkrebserkrankten Patienten. Ich habe angst das mein Vater schon seit einem längeren Zeitraum Nierenkrebs hat, weil er vor 4 Jahren wegen starken rücken schmerzen sich untersuchen lies. Er lag davor auch schon ein paar mal im Krankenhaus für 1-2 tage, aber da wurde nichts dramatisches festgestellt. Am Montag wissen wir ob es sich gestreut hat oder nicht. Wenn es sich gestreut hat wie hoch ist seine Lebenschance ich weis das man das nicht wissen kann aber was schätzt man so habt ihr Erfahrungen damit? Kann man was dagegen tun? Ich weis das man mit einer Niere leben kann aber es ist schlimm wenn die Krankheit sich im ganzen Körper verbreitet hat. Ich wäre euch sehr dankbar

...zur Frage

Plötzliche Übelkeit und Herzklopfen bei Aufregung

Hallo Leute, :)

ich bin 17 Jahre alt und gehe seit 3 Tagen wieder zur Berufsschule (da die Ferien vorbei sind) und mache endlich dort meine Ausbildung. Letztes Jahr ging ich auch schon auf die Schule (mit meiner besten Freundin), nur jetzt ist es so, dass ich niemanden in meiner neuen Klasse kenne und erst alle kennen lernen muss. Nun ist es so das ich natürlich am ersten Tag sehr aufgeregt war. Ich war so sehr aufgeregt das mein Herz wie wild gepocht hat, als ob es gleich rausspringen würde und mir plötzlich total übel mitten im Raum wurde und ich 3 mal würgen musste. (Hat hoffentlich keiner mitbekommen!) Ich dachte das es vielleicht nur am ersten Tag so sein wird, weil die Klasse noch total neu für mich ist, aber am zweiten Tag war es nicht viel besser.. Ich musste zwar nicht würgen aber ich habe trotzdem gemerkt wie mein Herz wie wild anfängt zu schlagen und sich der Speichel in meinem Mund sammelt, ich habe dann einfach versucht mich immer selbst zu beruhigen, aber oft kommt dann irgendeine Erinnerung, dass meine Aufregung wieder zurück kommt. Heute am dritten Tag ist mir aufgefallen, dass mir meistens nur in so einem Raum schlecht wird, wo wir alle eng zusammen sitzen müssen (aber vielleicht denke ich dann nur, dass mich da dann jeder sehen könnte wie ich würgen/brechen muss und deshalb wird mir dort schneller schlecht und bilde mir all mögliches Zeug zusammen..) Ganz früher war ich auch sehr schüchtern, aber meine Schüchternheit ist echt um einiges weggegangen. Ich finde es echt nicht normal das einem so schlecht werden kann das man würgen muss und das Herz so krass klopfen kann, nur wegen ein bisschen Aufregung wegen einer neuen Klasse. Ich hatte das auch schon einmal vor den Sommerferien, aber nicht immer, aber da musste ich nur vor der Schule, bevor ich aus dem Haus bin etwas würgen, aber danach ging es mir recht schnell wieder gut. Generell habe ich das Gefühl, dass ich viel schneller aufgeregt werde, wie manch andere Leute. Ich esse auch extra nichts davor, weil ich sonst angst habe, dass ich nicht nur würge sondern auch wirklich anfangen muss zu brechen. Habe ich vielleicht ein Herzproblem? Ich traue mich echt nicht zum Arzt zu gehen, weil ich auch kaum mit meinen Eltern darüber reden kann. Oder liegt es vielleicht am Stress? Weil ich habe sehr oft Stress.

Kennt das jemand von euch vielleicht auch oder musste auch mal sowas durchmachen? Ich hoffe echt ihr könnt mir etwas helfen wie ich mich am besten selbst beruhigen kann oder was es sein könnte, oder, oder, oder..? Es wäre nämlich sehr peinlich wenn ich vor einer neuen Klasse plötzlich mich übergeben muss und gleich mal einen schlechten Eindruck hinterlasse, ich traue mich echt kaum morgen noch in die Schule zu gehen, denn es ist echt eine Qual für mich, mich immer selbst zu beruhigen. Vielen Dank im Vorraus für Eure Hilfe. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?