Kann Asthma einfach wieder kommen?

5 Antworten

Dein Körper verändert sich mit den Jahren und damit können Krankheiten auch entweder besser werden oder sich auch mal wieder verschlechtern - gerade unter Stress, wie Du schreibst.

Bist Du denn in Behandlung, nimmst Du regelmäßig Medikamente?

Schon seit jahren nehm ich keine medikamente mehr in behandlung auch nicht aber ich wollte heute zum arzt aber alle haben geschlossen

@surrender0202

Such Dir einen Lungenfacharzt, schilder ihm Deine Geschichte und lass eine grundlegende Untersuchung durchführen. Dann weißt Du mehr.

Kam dein Anfall bei Anstrengung? Ich habe selbst ein Anstrengungs-Asthma. Wenn ich mal 1-2 Wochen weniger Sport betreibe habe ich auch keine Beschwerden, allerdings ändert sich das wenn ich Sport betreibe. Nimmst du Medikamente?

das kann sich in der Pubertät ändern. Meine Söhne hatten beide als Kinder Asthma und danach nicht mehr. Sind jetzt über 30.

Aber kann asthma einfach nach 9 jahren wieder auftauchen

Hallo, ich hatte vor 18 Jahren Asthma, und habe meistens Probleme mit Luft holen. Kann das damit zutun haben!!!

Bei meinem Freund kam es auch auf eimal nach 3 jahren pause wieder ! Allso ich denke schon

Epilepsie, Fahrverbot verlängert nach provoziertem Anfall?

Hej Leute

ich hatte vor etwas über einem Jahr meinen ersten Anfall und es wurde eine Epilepsie bei mir diagnostiziert. Mein frage ist "eigentlich" ganz einfach.

Ich wurde nach meinem ersten Anfall medinizinisch eingestellt. Leider habe ich nach ein paar Monaten, auf der Hochzeit meines Bruder vergessen abends meine Tablette zu nehmen. Wie man es sich vieleicht schon denken kann, habe ich dort auch getrunken und war lange wach. Am nächsten Tag bin ich ohne viel Schlaf aufgestanden und habe gegen mittag wieder einen Anfll bekommen. Kurz gesagt ein sehr provozierter Anfall.

Mein Hausarzt sagte mir danach das ich aufgrund der Tatsache das der Anfall derart provoziert war keine Verlängerung des Fahrverbotes zu befürchten haben muss. Leider hatte mir meine Neurologin (Ziemlich jung und noch nicht Lange in der Praxis angestellt) gesagt, dass der Vorfall das Fahrverbot sehr wohl verlängert.

Da meine Neurologin auch hinsichtlich anderer dinge wie z.B. dem Konsum von Alkohol, dem Besuch von Diskotheken oder dem Spielen von Computerspielen sehr Kritisch reagiert und sagt das ich am besten auf alles verzichten soll, bin ich mir sehr unsicher wer nun recht hat. Mein Hausarzt und auch die Neurologin im Krankenhaus sagten mir damals ich solle mich nicht zu sehr einschränken und ein bisschen Vorsicht genügt solange ich die Medikamente wie angeordnet nehme.

Habt ihr erfahrung damit? Wer hat denn jetzt recht?

Schonmal ein Danke für alle Antwroten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?