Kann äußerlich angewendetes Kortison großen Schaden anrichten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rechne noch einmal die Dosis aus, die du über die Cremes zuführst.

Sollte eigentlich keinen großen Schaden einrichten, höchtens vielleicht die Haut, wo es aufgetragen wurde, etwas dünn machen.

Wenn du aber ständig viel großflächig aufträgst, kann das auch im ganzen Körper ankommen durchaus.

Guter Tipp, werde ich mal machen, danke. :)

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Cortison sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet Schäden verursacht. Meine Haut ist an den Stellen die mit Cortison behandelt wurde sehr viel empfindlicher. Also ich würde mit Cortison generell vorsichtig sein. Manchmal ist Cortison wirklich notwendig, sollte aber immer ein Notfallmedikament bleiben. Meine Devise bei Cortison ist so selten wie möglich und nur so lange wie es wirklich notwendig ist.

Kortison, das man auf die haut aufträgt, wird auch über die Nieren ausgeschieden. Grosse Mengan an Hormonen auf der haut wirken sich sicher auf den Hormonhaushalt aus.

Versuche mal Balmed Hermal Bad aus der Apotheke, ein Klassiker gegen Neurodermitis. Gibt es in Normal und Fett. Das fettige ist aber meiner Meinung nach zu fett.

Puh - Cortison ist zwar für einige Sachen ein hochwirksames Mittel - auch manchmal das Einzige, das wirklich hilft - aber die Nebenwirkungen sind nicht von schlechten Eltern sozusagen. Also auf der Haut angewandt kann es die Haut mit der Zeit dünn machen wie Pergamentpapier. Aber dazu bedarf es einiges an Salbe. Sprich doch mal mit Deinem Arzt über alternative Behandlungsmethoden.

Mit der Periode - das kann man so nicht sagen - das muss wirklich ein Arzt genau prüfen. Natürlich geht auch die Salbe in die Blutbahn - das auf jeden Fall auch.

Kortison is der größte schwachsinn was da nehmen kann das behandelt nicht die Smptome! meine hat auch neuro und zeit wir zu einen homöopat gehen ist es weg und sie kann wieder süßes essen das war von einem jahr ungefähr und da wars gerade am ausbrechen durch den haben wirs noch weg bekommen....

du hast einen schlechten arzt würd ich sagen geh mal zu einen Homöopathen arzt die sind super aber auch schweineteuer weil sie keine Kasser nehmen so mal in Österreich

Genau, super teuer, was ich mir nicht leisten kann. Genau so wenig irgendwelche Kuren oder sonstiges. Wenn man Beruflich darauf angewiesen ist, keine sichtbare Neurodermitis zu haben, dann bleibt mir nicht viel anders übrig, als Kortison zu nehmen.

Doch nur zur Erinnerung: Das war nicht meine Frage und ich habe auch extra drum gebeten, keine Verbesserungsvorschläge zu hören.

@Clarissa93

Clarissa: Wer hat Dir eigentlich erzählt, dass Hömoopathie immer teuer ist?

@Panikgirl

Niemand, aber darum geht es auch eigentlich weniger. Immerhin gehörte das ja auch gar nicht zu meiner Frage, da mir schon bewusst ist, dass es andere Möglichkeiten als Kortison gibt, ich jedoch niemals Probleme damit hatte und es einfach viel schneller geht.

Was möchtest Du wissen?