Kann ärztliche Überweisung "nachgereicht" werden?

5 Antworten

Ohne Überweisung musst du beim Facharzt nochmal 10 Euro bezahlen, die du aber zurück bekommst, wenn du die Überweisung nachreichst.

Ja, das Thema hatte ich schon. Du bezahlst die 10 € und bei Vorlegen der Überweisung bekommste die zurück. Das klappt sogar mit Arzeneimitteln. Hatte mal den Fall: Alle Ärzte zu weil eben ein Feiertag, in der Apotheke bekam ich 10 Tabletten (Bluthochdruck von 100/N3) musste die bezahlen. Am Montag danach hin, die restlichen 90 bekommen und das Geld auch zurück.

Wenn es der erste Arztbesuch im Quartal ist, musst du dort die Praxisgebühr bezahlen und dir auch da alle Überweisungen für weitere Arztbesuche im Quartal ausstellen lassen.

Die Regeln der Kassenärztlichen Vereinigungen schreiben zwar vor, dass die Überweisung nicht nachgereicht werden darf, bzw. die PG nicht zurückerstattet wird, doch die meisten Ärzte handhaben das durchaus kulant.

Was passiert denn wenn man die Überweisung nicht nachreicht und vor Ort auch keine 10€ als "Pfand" da lassen musste ?

Was möchtest Du wissen?