Kalium und Magnesium senken Herzfrequenz?

4 Antworten

das solltest du mal mit deinem doc besprechen. du solltest ihn auch fragen, ob in deinem fall schon eine antikoagulation angeraten ist. vorhofflimmern kann nämlich zur bildung von thromben führen, was das wirklich gefährliche an diesem syndrom ist. es ist aber davon abhängig, wie häufig und vor allem wie lange deine af-episoden sind.

du nimmst kalium und magnesium um die pegel dieser elektrolyte im höheren normbereich zu halten. bei entgleisungen der elektrolyte kann es zum auftreten von herzrhythmusstörungen kommen, wie eben jener supraventrikulären tachykardie.

kalium und magnesium senken nicht direkt die herzfrequenz. z.b. bei zuviel kalium würde eher eine erhöhung dieser resultieren. sondern die erregungsbildung und -weiterleitung im herzen soll einfach stabilisiert werden, damit es nicht zu entgleisungen = rhythmusstörungen kommt.

wenn deine werte kontrolliert werden und in ordnung sind, spricht nichts dagegen.

kann man auch problemlos in kombination mit adalat einnehmen.

Frag am besten Deinen Arzt. Er weiß um die wechselwirkung mit anderen bescheid.

wenn du adalat nimmst hast du also auch hohen blutdruck?

dazu nimmst du mittel, die die frequenz beeinflussen - und zwar schlecht kontrollierbar, weil du sie als lebensmittel nimmst.

ich würde da mal nen guten kardiologen aufsuchen, sonst liegste irgendwann mal flach!

Was möchtest Du wissen?