Jojo Effekt mit Obst, Gemüse vermeiden?

5 Antworten

Crash Diäten bedeutet, dass du unter 1200 Kalorien liegst.

Ist die Diät beendet, so kommst du automatisch den Jojo-Effekt, auch wenn du nach der Diät Sport machst und z.B. Joggen gehst. Man kommt so schnell mit dem Aufbau der Muskelmasse gar nicht hinterher, weil man so viel verloren hat.

Crash-Diäten bergen ein erhöhtes Risiko für den Abbau von Muskelmasse während der Diät und erfüllen zudem häufig nicht das gewünschte Ergebnis.

Denn am Anfang einer Diät wird – wie oben bereits erwähnt – zunächst das Glykogen verbraucht, das zusammen mit Wasser eingelagert wird. Danach wird das Muskeleiweiß in den Muskeln angezapft.

In den ersten Tagen einer Diät verliert der Körper also vor allem Muskeln und Wasser.

Der gewünschte Effekt, nämlich die Reduzierung von Körperfett, bleibt hingegen weitgehend aus.

Denn das Fett ist die Notreserve des Körpers, die er erst in letzter Instanz angreift.

Gleichzeitig drosselt der Organismus bei stark verringerter Energieaufnahme seinen Grundumsatz (Grundumsatz heißt gleich die Tageskalorienzahl) – das Ergebnis:

Man fühlt sich kraftlos und schlapp. Isst man nach zwei Tagen wieder wie vor der Diät weiter, tritt häufig der Jojo-Effekt ein, da der Körper jetzt weniger Kalorien benötigt.

Tipp: Ernährung umstellen, nicht zu wenig essen und nicht hungern, zusätzlich bewegen. Wenn du nicht gern Sport machst, gehe z.B. spazieren und geh zu Fuß zum Einkaufen anstatt das Auto zu nehmen. Beim Spazierengehen z.B. verbrennt der Körper 250 Kalorien pro Stunde (je nach Gewicht, Größe, Alter und Geschlecht),

Selbst wenn du dein eigenes Brot oder Brötchen backst und danach die Küche wischt und aufräumst ist man locker 2 bis 2,5 Stunden beschäftigt. In der Zeit verbrennst du auch wieder ca. 300 Kalorien bis 375 Kalorien.

Das Brot oder die Brötchen müssen immer wieder mit der Hand bearbeitet werden und das erfordert Kraft, dadurch verbrennst du Energie.

Das summiert sich und wird auf deine Tageskalorienzahl drauf addiert. Je mehr du dich bewegst, desto mehr an Kalorien verbrennst du.

Habe in 4 Monaten 18 KG abgenommen, ohne hungern, aber mit Bewegung. Bin nie zum Sport gegangen, bin ein Sportmuffel. Aber habe mir Gedanken gemacht, wie man dennoch zum Ziel kommt. Habe im Schnitt 2400 Kalorien am Tag zu mir genommen und viel gekocht, gebacken, Wohnung aufgeräumt usw..

Und das Beste, trotz Diät habe ich täglich ein Schokoriegel und Katjes gegessen und nicht drauf verzichtet. Kalorientagebuch habe ich zusätzlich geführt, damit man weiß, was wiviel Kalorien hat.

Seit 6 Monaten habe ich mein Gewicht gehalten und es ist nicht zum Jojo-Efekt gekommen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Keine Ahnung. Aber schlag dir diese ganze Idee aus dem Kopf.

Du hast einen Grund wieso dein Körper im Moment so aussieht, wie er nun mal aussieht. Deine aktuelle Ernährung führt zu deinem aktuellen Aussehen.

Nun gehen wir davon aus, du machst diese Crash Diät, nimmst ab und bist zufrieden.

Gehst du dann jedoch wieder zurück zu der Ernährung, wie vor der Diät, kommt auch der Körper von vor der Diät zurück.

Aktuelle Ernährung = Aktueller Körper.

Deshalb sind Diäten auf Dauer sinnlos. Für eine Gewisse Zeit auf Zucker, Kohlenhydrate oder Fett komplett zu verzichten, bringt auf Dauer nichts. Dauerhaft abnehmen tut man nur durch eine dauerhafte Umstellung des Lifestyles.

Dazu gehört mehr Sport, mehr Wasser trinken und eine gesunde und nahrhafte Ernährung. (:

QueenLea Ich meine, ob ich nach einer Crash Diät meine Ernährung auf Gemüse und Obst umstellen sollte, also nur noch gesundes essen, damit ich wenig Kalorien zu mir nehme, trotzdem satt werde und mein Gewicht somit „für immer“ behalten kann

@Bljjjkn04

Nein sollst du nicht. Nur Gemüse und Obst zu essen wäre ebenfalls eine Crash Diät. Und wie willst du dass bitte bis zum Ende deines Lebens aushalten? Deshalb sag ich doch, dauerhaft nimmt man nur durch eine Umstellung seines kompletten Lifestyles ab, alles andere ist Müll

@Bljjjkn04

Solche Diäten sorgen im Endeffekt nur dafür, dass du Skinny Fat wirst.

@QueenLea

Definitiv, sofern eine Crash Diät das ist, was ich gerade gelesen habe. 5 bis 8 Kilo abzunehmen geht sehr schnell. Aber umso schneller hat man alles wieder drauf. Eine langfristig ausgewogene Ernährung ist die einzige Diät, die funktioniert. Manche haben auch mit Low Carb Glück. Ich habe festgestellt, dass es nicht funktioniert, wenn man auf Fette oder Kohlenhydrate (nahezu) verzichtet

QueenLea dann mach ich nebenbei Sport und nehme Eiweiß zu mir, damit ich auch nicht Skinny Fat werde

Ich habe einfach keine Lust auf gesundes Abnehmen, weil es viel zu lange dauert

@Bljjjkn04

Schnell gehen solche Dinge leider nicht bzw. nicht langfristig. Ich will es auch manchmal nicht einsehen, dass manche Dinge im Leben Monate oder gar Jahre brauchen. Aber leider ist das so.

@Bljjjkn04

Mit der Einstellung wirst du es nicht schaffen.

Der "Jojo-Effekt" hat vor allem damit zu tun, dass man in alte Verhaltensmuster zurückfällt, weil man sich nur über einen bestimmten Zeitraum alles verkniffen, aber die eigentlichen Ernährungsgewohnheiten nicht grundlegend umgestellt hat. Genau diese Umstellung ist aber der Schlüssel zum langfristigen Erfolg und somit zum Halten des Gewichts!

Und nein, Obst und Gemüse allein reichen auch nicht. Dein Körper braucht diverse Nährstoffe, die nicht alle in Obst und Gemüse vorkommen, beispielsweise gesunde, gute Fettsäuren. Entsprechend wird bei reinem Obst- und Gemüseverzehr dein Körper irgendwann nach den entsprechenden Nährstoffen schreien. Das tut er aber nicht, indem er Appetit auf einen Salat mit kaltgepresstem Pflanzenöl meldet. Vielmehr ruft er dann "Gib mir Schoki! Pommes! Döner! Alles auf einmal und sofort!". Und zack, schon steckst du in den alten Mustern und hast den "Jojo-Effekt"....

Ändere lieber Schritt für Schritt deine Gewohnheiten! Fang am besten mit der Umstellung von Softdrinks und Säften auf nur noch Wasser an. Oder durch das Streichen sämtlicher Snacks und Zwischenmahlzeiten. Oder sonst irgendwas, wo ein ganz grober, leicht korrigierbarer Ernährungsfehler bei dir besteht.

Wenn dieser erste Schritt für dich zur Selbstverständlichkeit geworden ist, nimmst du den nächsten in Angriff. Zum Beispiel, dass immer mindestens 1/3 jeder Mahlzeit aus Gemüse besteht.

Und so arbeitest du in kleinen Schritten daran, dein Essverhalten allmählich umzustellen. So, dass es sich niemals wie massiver Verzicht und Selbstgängelei anfühlt. Wenn du spürst, dass du plötzlich Heißhungerattacken auf Ungesundes bekommst, überprüfe Mengen und Nährstoffzusammensetzung deiner Mahlzeiten, denn dann passt da irgendwas nicht.

Zudem solltest du ebenso Schritt für Schritt dein Bewegungsverhalten verändern. Fang z.B. an mit einem 30minütigen Spaziergang jeden Tag. Steiger das nach und nach, z.B. in Form von Strecken mit mehr Steigung, längerer Dauer oder höherem Tempo. Schau nach Sportarten, die sich für dich nicht wie Sport anfühlen, sondern dir Freude bereiten. Mach dort Schnupperstunden, bis du das richtige für dich gefunden hast.

Wenn du so vorgehst, hast du die größte Chance, dass es langfristig und dauerhaft gut geht. Mit Crashen und massiven Einschränkungen wirst du maximal kurzfristig Erfolg haben, aber irgendwann halt doch wieder "kippen"...

Was ist mit dem Fett in Nüssen oder Avocado? Reicht das nicht eigentlich?

@ranger1111

Avocados enthalten durchaus gesunde Fettsäuren, ja. Aber sie sind auch das einzige Gemüse, das Fett enthält. Empfohlen werden ca. 60g Fett pro Tag für einen Erwachsenen. Die Avocado enthält 12,5g auf 100g. Man müsste sich also täglich ungefähr ein halbes Kilo Avocados reinknallen, um den Fettbedarf zu decken ;). Und dann hat man halt immer noch nicht all die verschiedenen Fettsäuren abgedeckt, die der Körper braucht...

Nüsse sind kein Obst und kein Gemüse ;). Und abgesehen vom Fett wird's bei nur Obst und Gemüse auch mit dem Proteinen etwas schwierig...

@HappyMe1984

Ok, ich habe für mich Hülsenfrüchte immer dazu gezählt. Zumindest ist es pflanzlich.

@ranger1111

Auch Hülsenfrüchte sind Hülsenfrüchte, kein Gemüse ;). Und Mais ist ein Getreide, also auch kein Gemüse :).

Rein pflanzlich kann man sich tatsächlich ziemlich gesund und ausgewogen ernähren, vegan halt. Aber dazu gehört dann eben doch noch einiges mehr als nur Obst und Gemüse. Das sollte zwar einen großen Teil der Ernährung ausmachen, aber eben nicht die komplette :).

Du bist ein 14 Jähriger Junge, für was brauchst du eine crash Diät?

Wie kocht deine Mama und wenn die diese Einstellung hast:

Ich habe einfach keine Lust auf gesundes Abnehmen, weil es viel zu lange dauert

Dann hast du weder Selbstbeherrschung noch Durchhaltevermögen, denn nur von Obst etc. kannst du nicht gesund leben.

Dann suche dir eine Sportart, wo du körperlich gefordert wird, dann brauchst du gar keine Diät.

Ja, das geht in biologischer und physikalischer Hinsicht auf jeden Fall. Wird aber nur funktionieren, wenn du nicht aus emotionalen Gründen isst. Andererseits solltest du dir nichts verbieten, sondern ungesundes Essen einschränken. Viel Erfolg! Und denk daran, dass du ggf nicht alle notwendigen Nährstoffe und Vitamine bekommst, wenn du NUR Obst und Gemüse isst. Denn wenn du gefrustet bist und zusätzlich noch unter Nährstoffmangel leidest, hast du gleich zwei Gründe, viel in dich reinzustopfen. Lies nach, welche Vitamine und Nährstoffe wo drin sind. Wenn dein Körper rundum versorgt ist, hat er weniger Gründe zu viel Zucker, Fett und Weizenprodukte zu verlangen

Was möchtest Du wissen?