Johanniskraut und Pille Belara

2 Antworten

  • Johanniskraut-Präparate können leider sogar relativ lange nach der Einnahme noch die Wirkung der Pille vermindern. Leider kombinieren sich Pille und Johanniskraut ganz besonders schlecht.
  • Im Minimum wären ohnehin nach jeder Wechselwirkung mit Schutzverlust mindestens sieben Tage korrekte Einnahme nötig, um wieder geschützt zu sein. Vorher kann die Pille nicht wirken, falls der Schutz wirklich aufgehoben war. Beachte auch, dass Du nach einem beliebigen Schutzverlust nur dann während einer folgenden Einnahmepause geschützt bist, wenn Du mindestens 14 Tage die Pille korrekt nimmst.
  • Im Falle von Johanniskraut baut sich im Körper eine Wirkstoffkonzentration auf, die erst nach etlichen Tagen wieder nachlässt. Wenn Johanniskraut längere Zeit eingenommen wurde, dann muss man mindestens noch 14 Tage rechnen, an denen der Schutz durch die Pille vermindert sein kann. Entsprechend muss die Pille mindestens 21 Tage ab Absetzen genommen werden, um wieder in eine geschützte Einnahmepause gehen zu dürfen.
  • Ich rate dazu, ab jetzt mindestens zwei Blister der Pille ohne Pause durchzunehmen und sich frühestens nach 14 Tagen wieder auf den Schutz zu verlassen.

Vielen Dank für deine Antwort und die ganzen Infos, du kennst dich ja echt aus!

Nein, der Schutz ist nicht sofort nach dem Absetzen wieder gegeben

kurz und knapp, danke für deine Antwort, das wollte ich wissen =)

Was möchtest Du wissen?