Jeden Morgen Kellogs essen zum Zunehmen?

5 Antworten

Man ist, was man isst. Also du wirst nicht direkt schwer krank davon, aber es besteht zum Grossteil aus Raffinadezucker, Weizen und minderwertigem Öl. Also alles drei Zutaten, die sehr billig sind und nicht so optimal.

Eine bessere Alternative wäre Naturyoghurt/Quark mit Bananen und Nüssen oder einem hochwertigem Öl, z.B. Leinöl. Dann hast du auch Zucker und Fett, aber eben alles hochwertig. Zudem noch mehr Proteine und Vitamine.

Wenn du zu nehmen willst kann ich dir folgendes empfehlen:

Du setzt dich hin guckst Yt Netflix Sky oder was auch immer oder zockst ein bisschen und frisst währenddessen Chips chokolade und trinkst Cola

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein ist nicht schlimm, ist auch nicht sonderlich ungesund.

Ja, kannst du machen, aber wie gesagt: In Maßen!

Ne, ist nicht schlimm. Macht 3/4 der Menschheit so.

Allgemein gesagt, iss, was Dir schmeckt.

Ja, und mehr als jeder zweite stirbt dann an Krebs oder sieht mit über 40 furchtbar aus. Guck dir doch mal die Stastistiken an.

@Johnny1701

Ist besser für Ihn wenn er alles isst, als er begibt sich "wieder" in den Zustand einer Essstörung, die er bereits hatte.

Krebserkrankungen steigen mit dem Alter und hängen natürlich auch mit der Lebensweise zusammen. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle, wo du gar nicht annehmen kannst, dass sein bisschen Schokolade und Chips sich bei ihm sofort negativ auswirken wird. Ziel ist es, dass er sein Normalgewicht erreicht und wies dann weitergeht, wissen wir nicht.

Welche Statistiken: Meinst du die zur Frage: Wie viele Menschen bekommen Krebs?

"Die Ursache ist die gestiegene Lebenserwartung und der Rückgang bei anderen Erkrankungen, die früher lebensbedrohlich waren."

Quelle: www.krebsinformationsdienst.de/grundlagen/krebsstatistiken.php

@Kunzinger

Denke mal logisch. Natürlich starben die Menschen früher im Schnitt noch früher und hatten deswegen weniger Zeit, an Krebs zu erkranken. Dennoch sind die Ursachen von Krebs zu einem nicht geringen Teil Fehlernährung. Wurstwaren und rotes Fleisch fördern zum Beispiel Darmkrebs.

Und was du ganz ausgeklammert hast: Viele Lebensmittel beugen Krebs vor ud wer davon wenig isst, der hat eine höhere Krebswahrscheinlichkeit.

Was möchtest Du wissen?