Ist zu viel Schlaf ungesund?

5 Antworten

Zu viel Schlaf deutet auf Leberprobleme hin. Aber nicht der viele Schlaf ist ungesund, er ist lediglich ein Symptom. Die Ursache liegt woanders

Ja, zuviel Schlaf ist erheblich ungesund. Der Körper gewöhnt sich in den den überlangen Ruhephasen daran, inaktiv zu sein.

In den Wach-Phasen wird er dann träge, der Stoffwechsel verlangsamt sich (= Gewichtszunahme), die Müdigkeit wird größer, die Leistungsfähigkeit sinkt und die intellektuellen Fähigkeiten lassen nach.

Bei einem Erwachsenen mit normaler Lebensführung sind 6-8std Nachtschlaf völig ausreichend.

Dann musst du denen die sooo lange schlafen auch die "Normale Lebensführung" dazu schreiben :-)) L.G.

@BELLA64

"Normale Lebensführung" heißt ja wohl, dass sie durch die Tag- und Nachthelligkeit gesteuert wird (wie bei allen anderen Lebewesen auch).

Ja das stimmt. Gilt übrigens für alles, was man zuviel hat.

Aber das heißt nicht, dass du nicht mal ausschlafen darfst oder länger im Bett liegenbleiben. Es gibt Leute, die liegen den ganzen Tag im Bett, sobald sich ein bisschen Müdigkeit eingestellt hat, dösen sie gleich ein usw. Kannst du mit einem Akku vergleichen, den man ständig auflädt, obwohl er nicht wirklich leer ist. Irgendwann verliert er auch seine Kapazität.

wäre mir neu, es gibt Menschen die bekommen Rückenschmerzen, wenn sie zu lange liegen, ansonsten wüßte ich nichts, was gegen viel Schlaf spricht

Ja bei manchen kann das schon stimmen, denn sie sind dann nach 10-12 Stunden Schlaf kaputter als vorher und kommen nicht in die Pötte :-))

Was möchtest Du wissen?