Ist weisse Schokolade ungesünder als braune Schokolade?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an wie du Schokolade definierst. Ursprünglich ist der Begriff mit Kakao verbunden, und wenn man danach geht ist "weiße Schokolade" garkeine Schokolade, sondern ein Produkt aus Kakaobutter, Zucker und Milchpulver. Eine billige und energiereiche Variante für die "Armen" die schwer schuften mussten und eine billiges und energiereiches Nahrungsmittel brauchten. Der Kakao war teuer und wurde entölt- Abfallprodukt ist die Kakaobutter- reines Fett.

Im Prinzip ist "weiße Schokolade" ein "Abfallprodukt" und hat keinerlei Nährwert- sie mach nur dick.

Dunkle Schokolade enthält- je nach Zusatz- wenigstens noch die Nährstoffe des Kakaos in verschieden hohen Menegn- eben je nach Menge des darin enthaltenen Kakaos. Siehe Beiträge der anderen User.

...sie macht nur dick! Oh warum hab ich nur gefragt?

Na gut, dann eben keine weisse mehr-

dass die schwarze "gesünder" ist merkt man eigentlich schon daran, dass sie nicht schmeckt!

@Samylia

Das ist Geschmackssache. Mit zunehmendem Alter verändert sich das Geschmacksempfinden, kann als sein, dass dir die "Herrenschokolade" irgendwann doch noch schmecken wird. ;-)

Außerdem ist eine Süßigkeit eine Süßigkeit- also ein Genussmittel- und mit denen sollte man so oder so sparsam umgehen.

Ob du jetzte eine Milchschnitte, Kinderschokolade, ein Raffaello, eine Lindtpraline, einen Butterkeks oder sonstwas isst, bleibt sich vom Nährwert her gleich- da kannst du auch "weiße Schokolade" essen- aber : In Maßen, nicht in Massen! Guck halt auf die Zutatenliste und vergleiche Fett- und Zuckergehalt.

Danke fürs Sternchen

Schokolade ist nicht der richtige Gegenstand, wenn man sich über gesunde Ernährung unterhält. Schokolade ist so oder so ungesund, weil sie Zucker und sehr viel Fett enthält. Dabei ist es unerheblich, ob weiß oder braun. Schokolade ist einfach nur lecker. Und wenn etwas lecker ist, dann ist es halt oftmals ungesund. Darum sollte man bei Schokolade nicht über gesünder und ungesünder nachdenken, sondern sich einfach sagen: Wenn braune Schokolade auf einer Gesundheitsskale von eins bis hundert auf 7 steht und weiße vielleicht auf 6, dann sind beide auf jeden Fall sehr weit unten ... aber eben beide auch sehr lecker ... was das Wichtigste ist!!

Hmm, ja ich fürchte da hast du Recht...man wählt quasi zwischen ungesund und nochmals ungesund.

@Samylia

Wieso sagst du "ich fürchte". Ich wollte eigentlich eher sagen: Ungesund sind eh beide, aber beide sind halt auch lecker :o)

Man kann ja auch mal etwas Anderes auf dem Speiseplan streichen als ausgerechnet Schokolade!

Zu deiner Frage ob weiss oder braune Schokolade ,es gibt kein weissen Kakao ,also ist weisse Sckkolade keine richtige Sckokolade.Am besten kann man herraus finden ob was gesund ist oder nicht,wenn man auf die Zutaten schaut.Was als erstes draufsteht ist am meisten drin.Da ich keine weisse Schokolade esse,wegen des vielen Zuckers,den ich nehme an der steht als erstes bei den Zutaten drauf.Am besten ist immer noch ,wen überhaupt Sckokolade die mit mind. 60% am besten noch höher ist aber geschmackssache.

weiße schokolade het viel mehr fette und aromastoffe drin also ernsthaft... je dunkler desto besser...

am besten ist dunkle Schokolade mit mind. 80 % Kakaoanteil, da ist am wenigsten Zucker drin

Dafür immer mehr Fett, je höher der Kakaoanteil. Alles nicht so toll!

@SirJolle

@SirJolle: Das ist falsch. Je dunkler die Schokolade, desto weniger Fett und Zucker.

Was möchtest Du wissen?