Ist Wasserball auf Hobbyebene auch so ein brutaler Sport?

8 Antworten

Hihi echt süß wie alle Männer bzw Jungs hier einen auf dicke Hose machen ich bin ein Mädchen und Spiel mittlerweile auch 5 Jahre Wasserball in einer jungen Mannschaft :) Also ich denke in der d & c jungen ist Eierbecher nicht nötig aber ich kann mir vorstellen das es danach schon hilfreich sein könnte :D Selbst wenn es ein Fähres Spiel ist bei einer Gretsche beim anschwimmes kann sowas auch ausbessern passieren!!! :D Naja viel Spaß lg Toniii :)

ich komme vom schwimmen und spiele mitlerweile seit ein paar Jahren Wasserball, es ist auch im Hobbybereich ein sehr harter Sport und würde auf jeden Fall zu einem Genital- und einem Mundschutz raten.

hahaha was bist n du für ne pussy?? du tust so als würde jeder drauf gepolt sein dir die eier zu zermürben! Wasserball ist einfach nur so hart weil man echt viel kraft und ausdauer braucht. klar bekommt man mal eins drauf und es ist wesentlich härter als fussball (alles pussys) und naja ich kanns dir nur empfehlen is n geiler sport

Der Sport an sich ist nicht "brutal". Auf Hobbyebene wird öfters mal zu unfairen Tricks gegriffen weil die Leute nicht so trainiert sind bzw. ein Alter erreicht haben wo man einfach mit jungen durchtrainierten Spieler sportlich nicht mehr mithalten kann. In diesem Fall gibt es die ein oder andere Verletzung. Tiefschutz sollte obligatorisch sein. Jedoch gehören beim Sport immer 2 dazu. Einer der unfair ist und einer der es mit sich machen lässt. Damit meine ich nicht das unfaires Verhalten zu weiterem unfairen Verhalten führen sollte, sondern das man das unfaire Verhalten gar nicht erst zulässt in dem man sich zum beispiel richtig zum Gegner stellt und diesem somit keine Chance für seine unfairen tricks lässt. Kein "normaler" Spieler wird einen anderen absichtlich verletzen. Für die anderen (die das tatsächlich vorhaben) kann man nur sagen, dass dich auch auf der Strasse einer abstechen kann. Verletzungen passieren meist dann wenn man unkonzentriert und falsch steht.

Dies ist aber bei allen Sportarten gleich. Habe 10 Jahre gespielt und keinerlei grössere Blessuren davon getragen. Auch während meiner Schiedrichterkarriere ist mir lediglich 1 Fall einer Tätlichkeit untergekommen.

Hi Ron,

da ich Jahrelang selber gespielt habe, sage ich Dir, Wasserball ist nicht brutal, weder bei den Profi's noch bei den Amateuren. Es ist eine gewisse Härte im Spiel, mit der versucht wird sich Vorteile zu verschaffen, jedoch passieren selten brutale Dinge. Halten in der Badehose ist ein Standard, zwei Badehosen Pflicht laut Wettkampfbestimmungen. Natürlich gibt es hin und wieder jemand, der die Nerven nicht im Zaum hat und mal hinlangt oder tritt, doch die Ausraster gibt es wohl in jeder Körperbetonten Sportart hin und wieder.

Ich habe Wasserball gespielt, es ist auch bei Hobbymannschaften ein sehr harter Sport, man sollte Sachen wie blutige Nasen etc. abkönnen. Den Ratschlag von Chrissi2708 würde ich auf jeden Fall befolgen. Noch ein Rat von mir, zieh Dir 2 Badehosen übereinander an,denn Du wirst öfter eine einbüssen.

"Öfter eine einbüßen" ist dann doch etwas übertrieben. Ich selbst spiele Wasserball im Niedersachsenkader und es kommt wirklich äußerst selten vor, dass mal eine Badehose bzw. ein Badeanzug draufgeht. Einmal wurde auf einer Deutschen Meisterschaft an dem Reisverschluss meines Badeanzugs (weiblich - by the way) so doll rumgerissen, dass dieser nicht mehr zuging und das war wirklich ein absoluter Einzelfall.

Was möchtest Du wissen?