Ist Thunfisch aus der Dose noch bedenklich für die Gesundheit?

5 Antworten

Thunfisch steht an der Spitze der Ernährungspyramide, dadurch akkumuliert er besonderst viele Schadstoffe, z.B. Schwermetalle. Durch die zunehmende Verschmutzung der Meere ist diese Tendenz steigend. Allgemein rät die WHO Fisch höchstens einmal die Woche zu essen. Zudem sind einige Thunfischarten, wie viele andere Seefischarten stark gefährdet.

Wir mögen Delphine. Darum essen wir keinen Thunfisch.

Abgesehen davon, dass es nichts mehr Unbelastetes gibt, halte ich Thunfisch für nicht extrem belastet. Vielmehr gelten Muscheln etc. als "Kloake" des Meeres.

Malhzeit habe gerade welche gegessen...

Wer es genau nimmt, sollte überhaupt keine Konserven essen. Ich denke aber, hin und wieder ist kein Problem. Die Dosis macht das Gift. Siehe auch 'Schadstofffalle Supermarkt' http://astore.amazon.de/herb33-21/detail/3867380023

War er noch nie, alles Lügen und Hetze!

Was möchtest Du wissen?