Ist Süßstoff gesundheitsschädlich?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

besonders Aspartam ist superschädlich, google mal, dann schlackerst du mit den Ohren. Aspartam war vor nicht allzu langer Zeit noch als biologischer Kampfstoff eingestuft, ist echt ein Dreckszeug mit tausenderlei Nebenwirkungen. Außerdem regen Süßstoffe den Appetit an, werden in der Tiermast eingesetzt. Du willst dich doch nicht mästen? Abnehmen kannst du problemlos durch konsequenten Verzicht auf Zucker und tierische Lebensmittel, wie Fleisch, Milch, Käse, Joghurt, etc. , ich mache das jetzt seit drei Monaten und habe bereits 6kg abgenommen ohne zu hungern oder irgend etwas zu vermissen. Das Bedürfnis nach Süßkram und Kuchen lässt nämlich nach kurzer Zeit nach, bzw verscheindet völlig, ich habe keinerlei Bedürfnis mehr nach Süßkram. Zucker ist nämlich eine Droge, der Körper braucht keinen Zucker, im gegenteil Zucker schdet dem organismus und nachdem die Zuckersucht überwunden ist, zeigt dein Körper keinerlei Verlangen mehr danach.

Aspartam ist das schlimmste vom schlimmsten...

@Lasziv96

ja, schlimm, das sowas nicht SOFORT verboten wird, da sieht man mal wieder wie wichtig die Bürger diesem Staat sind....

@enaira

im Prinzip ist es das gleiche mit dem Rauchen...40 Sorten Lungen Krebs....

@Lasziv96

ja, solange irgendjemand Kohle damit scheffelt, steht die Gesundheit der menschen an zweiter Stelle.

Hab noch nie so viel Bullshit auf einmal gelesen.

Wer an seriösen Informationen interessiert ist: http://www.efsa.europa.eu/de/faqs/faqaspartame.htm

Zitat Aspartam ist nach gründlichen Sicherheitsbewertungen in vielen Ländern weltweit seit fast 30 Jahren zur Verwendung in Lebensmitteln sowie als Tafelsüßstoff zugelassen. Die erste in Europa durchgeführte Sicherheitsbewertung von Aspartam wurde 1984 vom Wissenschaftlichen Ausschuss für Lebensmittel (SCF) veröffentlicht. Daran anschließende, ergänzende Bewertungen des SCF erfolgten in den Jahren 1988, 1997 und 2002. 1984 legte der SCF eine zulässige tägliche Aufnahmemenge (Acceptable Daily Intake – ADI) von 40 mg/kg Körpergewicht für Aspartam fest. Der ADI-Wert ist die auf der Basis des Körpergewichts geschätzte Menge eines Lebensmittelzusatzes, die ohne nennenswertes Gesundheitsrisiko ein Leben lang täglich aufgenommen werden kann.

Das EFSA-Gremium für Lebensmittelzusatzstoffe und Lebensmitteln zugesetzte Nährstoffquellen (ANS-Gremium) hat eine vollständige Neubewertung der Sicherheit von Aspartam durchgeführt und gelangte zu dem Schluss, dass Aspartam in den derzeitigen Expositionsmengen unbedenklich ist. Das Gremium ist der Auffassung, dass der vom SCF festgelegte ADI-Wert für Aspartam für die allgemeine Bevölkerung (einschließlich Säuglingen, Kindern und Schwangeren) unbedenklich ist und die Exposition der Verbraucher gegenüber Aspartam unterhalb dieses ADI-Werts liegt.*

Ja, Süßstoff ist schädlich:

  • manche Sorten reichern sich in den Nieren an und werden nicht mehr ausgeschieden

  • er täuscht dem Körper eine Zuckerzufuhr vor, dieser reagiert darauf und sagt seiner Bauchspeicheldrüse, dass sie Insulin produzieren soll, welches danach Rabatz macht, wenn es keinen Zucker zum Verdauen hat, und zwar echten!

  • Aspartam wird in hochgiftige Bestandteile zerlegt, s.o.

  • Süßstoff macht jede Chance zunichte, den Heißhunger auf Süßigkeiten zu stoppen.

Beim Schweinefutter hilft es. Ein Hauptunterschied zum normalen ist der, dass du isst und anstelle eines normalen Jogurts eben deren zwei oder drei davon isst. Wobei du eben mehr kalorien zu dir nimmst, als sonst. Iss lieber richtiges Essen, mit normalem Fett und Zucker, aber achte etwas mehr darauf. Die beste methode ist immer noch ausgewogen zu essen, viel zu trinken und etwas mehr Bewegung. Muss ja kein maraton sein. auch ein Spaziergang ist Bewegung.

richtig Fritz. Aber auch wenn man tierische produkte isst, nimmt man ja Süßstoffe und andere appetitanregende Stoffe in Spuren zu sich, es sind sehr viele Medikamente und Zusatzstoffe in der Tierfütterung zugelassen und das macht dich genauso dick wie die Tiere.

Süßstoff ist nicht schädlich; man sollte jedoch diesen - wie bei allen anderen Dingen - nicht kiloweise in sich reinstopfen.

Wenn man keine Diatetes hat, sollte man keinen Süßstoff verwenden, vor allem Kinder nicht.

Ich nehme selbst Süßstoff und habe noch nicht festgestellt, daß ich davon mehr Appetit auf Süßes bekomme, nasche aber gern, muß mich sehr beherrschen, um nicht zuviel zu naschen. Möglichkeit war für mich: Diaetschokolade, da die mir aber oft nicht schmeckt, esse ich normale Schokolade, aber in Maßen.

Was möchtest Du wissen?