Ist Soja-Milch ein Milchprodukt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das sind keine Milchprodukte. ... Allerdings solltest du mal den Arzt fragen, warum du die Tabletten nicht zusammen mit Milchprodukten einnehmen sollst. Falls es z.B. am Calcium liegt: Sojamilch wird normalerweise mit Calcium angereichert. Da müsstest du also eine Marke finden, bei der das nicht so ist.

Sojamilch ist ein aus Sojabohnen hergestelltes pflanzliches Getränk. Ihr Aufbau und ihre Verwendungsmöglichkeiten ähneln denen der Milch, weshalb sie in der veganen Ernährung als ein Ersatz für Kuhmilch verwendet wird. Traditionelle Sojamilch, eine stabile Emulsion aus Öl, Wasser und Proteinen, ist ein flüssiger Extrakt aus ganzen Sojabohnen. Die Flüssigkeit wird durch das Einweichen trockener Sojabohnen hergestellt, die anschließend mit Wasser ausgedrückt werden.

Quelle: Wikipedia

nimm deine eisentabletten zusammen mit Orangen/Apfelsaft ein-dann brauchst du dir darüber keine Gedanken machen:-)

LG

sojamilch ist keine milch, schau was drauf steht: sojadrink, dieser gemüsesaft darf nicht als milch bezeichnet werden, ist er auch nicht, auch tofu nicht. ansonsten ist aber davon abzuraten, soja/produkte sind ungesund, sie sollen nur selten und wenig, ähnlich wie gewürze eingenommen werden, es hat seinen sinn.

Du sollst dein Eisen nicht zusammen mit Milchprodukten zu dir nehmen, weil das Calcium und das Milcheiweiß die Eisenaufnahme erschweren. Sojamilch enthält aber nicht nennenswert Calcium. Also grundsätzlich kein Problem. Allerdings solltest du eine Sojamilch nehmen, der der Hersteller nicht extra Calcium beigemischt hat (um den "Fehler" auszugleichen).

Obst dagegen (wegen Vitamin C, Fruchtsäuren und Fruchtzucker) verbessert die Eisenaufnahme dramatisch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel

Was möchtest Du wissen?