Ist Senf eigentlich gesund?

5 Antworten

Ja Senf ist gesund. Es enthält spezielle Öle, die sog. Glucosinolat enthalten. Das regt die Magen- und Darmtätigkeit an und ist sehr gesund für die Verdauung.

Bei uns zu hause gab es bei Grippe, wenn man nichts mehr essen mochte, aber doch etwas hunger hatte, immer ein paar Senfbrötchen. Das war dunkles Brot bestrichen mit Senf. Ich kann mich nicht erinnern danach je wieder erbrochen zu haben. Ab besten wirkt es, wenn man auch Lust auf etwas salzig saures hat.

@mentecaptum am 11. Februar 2008 08:23

Das ist falsch. In Zukunft bitte keine Unwahrheiten mehr verbreiten!

Senf ist gesund!

Die Aussage, dass Senf dumm macht, hört man immer wieder. Der Grund für diesen Irrglauben liegt wahrscheinlich in einer Namensverwechslung. Es gibt nämlich so genannte cyanogene Senföle, die man ihrem Namen nach im Senf vermuten könnte. Diese giftigen, blausäuebildenden Substanzen schädigen im Übermaß genossen effektiv das Gehirn. Die Vermutung, dass die giftigen Substanzen im Senf enthalten sind, ist jedoch absolut falsch, da Senföle vorwiegend in Bittermandeln und in Bambussprösslingen vorkommen. In Senf sind sie gar nicht vorhanden.

Sehr wohl sind aber viele andere Senföle, die durch den Inhaltsstoff Glucosinolat gebildet werden, enthalten. Dies hat der Senf unter anderem mit Meerrettich, Kresse und Radieschen gemein. Jedoch haben die enthalten Senföle allgemein eine positive, stimulierende Eigenschaft. Sie fördern die Magensaftproduktion und den Speichelfluss und damit letztendlich die Verdauung. Es macht also Sinn, vor allem fette Speisen wie zum Beispiel Wurst mit Senf zu essen.

Ja, Senf ist gesund. Es muss allerdings kalt vermahlener, hochwertiger Senf sein, am besten von einem kleinen Hersteller. Industriesenf, wie man ihn überall für 0,29 € nachgeschmissen kriegt, ist ein totes Produkt. Er enthält die gesunden, wertvollen Öle und Vitamine gar nicht mehr, da diese bei der industriellen Heiss-Herstellung flöten gehen bzw. vorher abgepresst werden. Kalt vermahlener Senf wirkt regulierend auf den Stoffwechsel. Es kann passieren, dass man Pickel kriegt, das ist aber eine medizinische Wirkung des Senfes, er entschlackt die Haut. Einfach Senf weiter essen, die Pickel gehen zurück, wenn die Haut sich selbst genügend gereinigt hat.

Ja, der Senf ist gesund, ich habe noch keinen kranken Senf gesehen. Aber Spass zur Seite. Irgendwo wurde behauptet, Senf ist gut gegen Grippe, das kann ich so bestätigen, ich nehme viel davon, und hab` auch noch nie Grippe gehabt!

.... und Senf macht dumm, sagte man mir, dann bin ich lieber dumm als krank mit Grippe und diese habe ich auch noch nie gehabt!

Was möchtest Du wissen?