Ist schlafen nach dem Essen gut?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Verdaunungstrakt wird durch die Parasympathischen Nerven aktiviert. Nach dem Fight or Flight Prinzip reguliert der Parasympathikus den Körper in Ruhe (Verdauung, Schlaf, Erholung). Der Sympathius reguliert den Körper bei Aktivität (Wegrennen, Laufen, Stress etc.). Deswegen ist es gar nicht so gut nach dem Essen übertrieben viel umherzurennen, da dann der Sympathikus die Überhand gewinnt und keine Verdauung stattfinden kann. Es ist also gar nicht so verkehrt nach dem Essen nen ruhigen zu schieben oder ein kleines Nickerchen zu machen. Man sollte nur darauf aufpassen, dass der Schlafrhytmus nicht durcheinnader kommt^^

In Spanien ist das Tradition.Kommt auf deine Kondition danach an.Bist du dann wieder Fit oder hast du dann erst richtig einen Durchhänger.An ein Mittagsschläfchen kann man sich viel zu leicht gewöhnen ,aber schwer wieder abgewöhnen.

ein nickerchen nach dem mittagessen ist immer gut.

Vielleicht lässt Du Dich von Deinem Hausarzt auf Eisenmangel testen, extreme Müdigkeit nach dem Essen deutet hin und wieder auf Eisenmangel hin. Ansonsten kann ich nur einen Art Power Napping empfehlen (kurzer Schlaf, aufstehen bevor die Tiefschlafphase beginnt) da liegt die Ruhzeit bei ca 20min-max 60min dadurch ist man danach nicht so sehr erschlagen sondern erfrischt. Auch sehr weit verbreitet in Asien.

Ich glaube, dass es nicht unbedingt gesund ist, sich nach dem Essen hinzulegen. Wenn du nach dem Essen so ko bist, liegt das bestimmt daran, dass du zuviel gegessen hast. Bei bestimmten Gerichten wird man automatisch müde. Ich kann aber leider nicht sagen, welche dazu gehören. Geh einfach nach dem Essen eine halbe Stunde spazieren und leg dich dann hin, wenn es überhaupt noch notwendig ist.

Was möchtest Du wissen?