Ist Sahne leichter bekömmlich als Kuhmilch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sahne ist auch Kuhmilch, nur eben mehr das Fett. Aus Sahne macht man uA. Butter. Dummerweise wird auch bei der Butterherstellung der Rahm erst mal wieder erhitzt, ist somit also wieder totes und verändertes Zeug, dass gleich doppelt so schädlich ist, als wenn es alles Rohmilcherzeugnisse wären.

Dabei geht es angeblich um Keime abtöten, was früher auch mal sinnvoll war, als die Hygiene sehr schlecht war. Es geht heute dabei um die Haltbarkeitsmachung, damit man es lange lagern kann und somit mehr verkaufen. Also ums Geld natürlich.

Milch ist nach der Muttermilch nicht mehr nötig und wir können es auch gar nicht mehr richtig verwerten und da sprechen wir noch von artgerechter Milch, also die des Menschen.

Kuhmilch und andere Milchsorten, sind durchweg alle artfremd, also nicht für uns Menschen gedacht und vorgesehen, sondern immer für die Nachkommen, der jeweiligen Art. Bei der Kuh ist das also das Kalb. Die Milch ist dabei absolut frisch, roh und das Kalb und sein Organismus ist darauf ausgelegt und angewiesen. Durch die 4 Mägen kann aus auch alle Inhaltsstoffe der Milch verwerten. Diese Milch können wir sehr schlecht bis gar nicht verwerten und da sie nicht mehr roh, also um Ursprungszustand ist, sondern erhitzt, verändert sich die Milch zu einer mindestens doppelt so schädlichen Masse.

Wir Menschen stehlen den Kälbern also die Milch. Denke daran, das eine Kuh nicht einfach so Milch gibt. Kein Lebewesen tut das, auch nicht die Menschenfrau. Alle benötigen dafür Nachkommen. Also heisst das nichts anderes, das die Kuh immer Schwanger gehalten wird bzw Nachkommen gebärt und dann die Milch und Milchproduktion mit bestimmten Mitteln und Zuchtverfahren enorm gesteigert wird, damit sie mehr Geld einbringt, Hochleistungskühe also, die, ich kenne nicht den genauen Wert, aber x Mal mehr Liter Milch im Jahr "produzieren" als eine ganz normale Kuh es würde, wenn diese ein Kalb erwartet oder hat.

Milch, vor allem artfremde und erhitze, erzeugt schnell viele Allergien, verschleimt Darm und somit auch Gefäße. Durch andere Behandlungen wie Homogenisieren, werden Teile der Milch, das Fett, in so feine Kügelchen zersplittert, das sie die Darmwände leicht und ungehindert passieren können und somit schwere Auswirkungen erzeugen. Zudem ist diese tote Masse durch hitze, auch wieder nur noch zum stark Übersäuern gut. Der Körper braucht sein eigenes Kalzium aus Knochen, Zähnen, Nägel dann, um die starke Übersäuerung auszugleichen und man bekommt schnell Knochenschwund, Zahnprobleme, weiche Nägel, aber nicht einzeln, sondern alles zusammen.

Rohmilchprodukte, wären als Notnahrung, über eine gewissen Zeitraum, akzeptabel, z.B. wenn mal ein sehr harter Winter herrscht und man einen Monat seine Kuh nutzen würde, um zu überleben. Aber auf Dauer wäre auch das gesundheitlich zerstörerisch, da wir darauf nicht ausgelegt sind und es nach dem Babyalter nicht mehr zu uns nehmen sollen, ja nicht mal artgerechte Milch, wäre da noch unbedenklich.

Doch diese durchweg erhitze, tote Masse aus dem S-Markt und anderen Läden, ist nur noch dafür gut, viele Krankheiten und gesundheitliche Probleme zu erzeugen.

Es mag sein, dass es dir schmeckt, aber etwas gutes tust du dir damit auf keinen Fall, sondern erzeugst schon jetzt den Grundstein für deine späteren Leiden und glaube mir, die werden einzug halten, es ist nur eine Frage der Zeit.

Denn ich glaube kaum, dass Milch und dessen Erzeugnisse wie Käse, QUark, Butter usw, dein einzigstes Vergehen gegen deinen Körper sein werden.

Den Leuten kann man auch kaum einen Vorwurf machen, schliesslich sind sie unwissend, verblendet durch Werbung und Erziehung, süchtig und kennen nur noch eine praktische Gesundheit, die Ärzte gefälligst aufrechterhalten sollen, aber natürlich nicht schaffen. Eine echte natürliche, vollkommene Gesundheit von Innen heraus, ist weitest gehend unbekannt und auch von vielen gewissen Fraktionen gar nicht erstrebenswert und erwünscht, lässt sich nämlich kein Geld verdienen...

Gruß

Kuhmilch und andere Milchsorten, sind durchweg alle artfremd, also nicht für uns Menschen gedacht und vorgesehen

Was ist denn das für eine Argumentation? Und der Kohlrabi ist extra für uns Menschen gewachsen oder wie?

Du solltest dir von anderen Menschen nicht den Appetit verderben lassen und dir vorschreiben lassen, was du isst. Es ist dein Leben! Stell dir mal vor, wie es wäre, wenn du ständig danach leben würdest, wie andere es für richtig halten. Das machte erst recht krank, weil man sich ständig anpassen muss und sich auch noch ärgern muss, das zu tun, was andere von einem verlangen. Wie anstrengend! Und am Ende seines Lebens kann man nicht mal sagen: "Ich habe das gemacht, was mir gefallen hat!" - Bleib so, wie du bist! :-)

Ja weil ohne Lactose oder fast.

Wenn die Fragestellerin aber gar keine Laktoseintoleranz hat, kann ihr das doch herzlich egal sein und immerhin hat sie nichts davon erwähnt. Sahne enthält übrigens pro 100g ungefähr 2,7-3,5 g Laktose, das ist nicht nichts oder fast nichts.

Deine Freundin sollte sich etwas zurück nehmen. Auch wenn sie das gelernt hat, muss sie nicht jedem ihre Weisheiten aufbinden. Du hast ihre Dienste ja nicht freiwillig in Anspruch genommen. ;)

Genau!
Wenn mir jemand in meine Ernährungsweisen hinein reden würde oder mir Moralpredigten darüber halten sollte, dann würde ich ihr/ihm schnell zeigen wo bei mir die Maurer das Stück Wand weggelassen haben. ;-)
Als Ersatz für das Stück Wand habe ich eine Tür hinein gebaut. Das erleichtert das Kommen in die, aber auch das Gehen aus der Wohnung ungemein. ;-P

@Wenne

Wäre das gleiche, wenn ein Versicherungsberater oder einer von der Bank seine Freunde mit super Angeboten überhäufen würde, die diese gar nicht haben wollen. Sowas macht man nicht, wenn man weiterhin Freunde haben möchte.

Am besten lässt Du Dir das von Deiner Freundin erklären - der tiefere Sinn liegt hier wohl nicht auf der Hand.

Was möchtest Du wissen?