Ist Paprika (als rohes Gemüse) schwer verdaulich?

13 Antworten

Mais ist auch sehr schwer verdaulich,Paprika kann man auch für Salat kurz andünsten dadurch wird er besser verdaulich .Und grade bei rotem Paprika und Tomaten treten die guten Inhaltsstoffe erst nach erhitzung zu Tage.

LG Sikas

Paprika ist insbesondere roh - aber auch gekocht - sehr schwer verdaulich. Das liegt an der festen Struktur und an der Schale, die nicht verdaulich ist. Man kann aber Paprikaschoten mit dem Sparschäler/Kartoffelschäler schälen - dann ist besser verdaulich und durch überbrühen kann man die Schale auch entfernen. Besser verdaulich sind Tomaten, Mohrrüben. Regeln gibt es nicht. Aber immer gut kauen und nicht zu viel ROH! Beste Grüße von Sven-David Müller, Autor des Buches "Schonkost". www.svendavidmueller.de

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das ist bei vielen Menschen der Fall, lässt sich aber durch richtiges Schneiden leicht vermeiden. Halbiere einmal eine rohe Paprika und schau dir die Innenseite genau an: Da verlaufen senkrecht viele kleine "Fruchtkammern". Wer die Hälften jetzt längs (senkrecht) in Streifen oder Würfel schneidet, lässt die meisten dieser Kammern, die für unseren Magen und Darm nur schwer zu "knacken" (und damit zu verdauen) sind, unverletzt. Schneidet man die Paprika aber quer (waagrecht) in maximal 2 mm dünne Streifen, werden alle Kammern aufgeschnitten und machen dann keine Probleme mehr. Es klingt unglaublich, aber mit diesem Trick aus meinen Kochkursen habe ich schon viele "Paprika-Allergiker" eines Besseren belehrt und damit dauerhaft "geheilt"!

Es gibt Lebensmittelgruppen, die bestimmte Stoffe enthalten, die wir nicht vertragen können. Kartoffeln und Hülsenfrüchte beispw. sind roh sogar ungenießbar für uns. Des Weiteren ist bei manchen Gemüsesorten die Zellstruktur so stabil, dass der Körper sie schwer aufspalten und alle Inhaltsstoffe (Bsp. Vitamine) verwerten kann. Durch das Kochen werden Giftstoffe oder die Zellstruktur zerstört, die guten Inhaltsstoffe können leichter aufgenommen werden. (Nicht zu lange kochen, das zerstört dann auch die Vitamine.)

Ich bekomme von Paprika Blähungen, egal ob roh oder gekocht. Und die dabei entstehenden Gase haben auch noch einen recht markanten Geruch. Da ich aber keine Krämpfe wie z.B. von Zwiebeln bekomme, genieße ich ihn weiterhin, bevorzugt in rot und gelb - grün ist mir gar zu heftig - und achte darauf, dass ich die nächsten 24-36 Stunden keine gesellschaftlichen Termine hab.

Was möchtest Du wissen?