Ist mit klamotten ins bett zu gehen wirklich ungesund?

5 Antworten

Es ist nicht direkt ungesund. Beim Schlaf arbeitet der Koerper ja weiter, dazu gehoert auch die Regelung der Koerpertemperatur. Dazu braucht der wiederum eigentlich keine Unterwaesche, Bettdecke wuerde da vollkommen ausreichen da Luft Waerme weniger "weiterleitet" und sich deshalb Waerme am Koerper anstaut wegen der Kleidung. Das wiederum kann der Grund fuer unruhige Naechte bedeuten, aber jeder hat schliesslich seine eigenen Preferaenzen.

Wenn ich mit Klamotten ins Bett gehe, wache ich meistens mit Kopfschmerzen auf. Hat aber wohl eher nichts mit den Klamotten, denn mit zuviel "Gotteswasser" zu tun.

wenn mans regelmäßig macht,kann es schaden,denn mit den klamotten warst du draußen,kamst mit leuten etc in berührung,und das steckt noch teilweise in der kleidung.durch die haut können deshalb schadstoffe oder dreck eindringen.

Davon habe ich noch nichts gehört.

Ich schlafe lieber in Nachtwäsche - aber wenn ich zum Umziehen zu müde wäre, würde ich auch mit Klamotten ins Bett gehen.

Kann man so sagen. Der Schlaf ist definitiv unruhiger, man wird öfter wach, und das ist nicht gesund...

kein wunder wenn man sich selber so einen scheiß einredet :D

Was möchtest Du wissen?