Ist Mikrowellen Essen ungesund?

5 Antworten

Die Mikrowelle an sich ist auf Grund ihrer höchstfrequenten Magnetwellen ein Lebenskiller, aber da man ja hoffentlich nichts Lebendes hineingibt, ist sie eigentlich bedenkenlos, da die Magnetwellen in dem Moment verschwinden, wo sie sich ausschaltet. Von permanenter Strahlung, wie sie von radioaktiven Stoffen ausgeht, kann hier nicht die Rede sein. Deshalb ist alles Quatsch, es sei denn man bereitet die Speisen so zu, daß sie anbrennen. Dann sind sie unter anderem auch ungesund.

nein das stimmt nicht. Das einzige was stimmt, ist das Fertiggerichte meist nicht besonders gesund sind, da sie schon komplett vorgekocht sind und meisten verschiedene Geschmacksverstärker enthalten. Wenn man diese in der Microwelle warm macht ist es sogar eher schonender als bei anderen Zubereitungsmethoden. Die Strahlung macht das Essen nicht kaputt, sie bringt nur die Dipole in ihr zum schwingen, so daß diese sich erwärmen

Wenn Fleisch in der Mikrowelle gegart wird und es zu heiß eingestellt wurde ,können sich die Eiweiße ungünstig verändern so das es nicht mehr so gesund ist aber nur beim aufwärmen sollte es eigentlich nichts zu bedenken geben.

Vielleicht ist die Mikrowelle deshalb oft ungesund, weil meist vorgefertigte Speisen wie auch tiefgefrorene Nahrungsmittel verwendet werden, die aufgrund dessen allein schon weniger an gesunden Inhaltsstoffen enthalten und Nahrungsmittel in der Mikrowelle einen Verlust an wichtigen Antioxidantien erleiden. Die Strahlung ist nicht schädlich, weil keine Mikrowellen nach außen dringen oder weil die Strahlung, die von der Mikrowelle auf Menschen treffen kann weit unter den Grenzwerten liegt die ein Schädigung erzeugen kann.

Ist doch alles Quatsch. Als nächstes ist der Salat auch ncoh ungesund. Bald ist die Welt noch vergiftet ! Hat alles keinen Sinn

Was möchtest Du wissen?