Ist man mit Aspergersyndrom in der Lage Beziehungen zu führen?

5 Antworten

Ich bin selbst Asperger (16) und kenne auch ein paar andere. Es ist nicht so, dass wir keine soziale Kontakte haben können. Ich selbst hab 3 gute Freunde die ich schon seit Ewigkeiten kenne. Die einzige Schwierigkeit ist, bei mir zumindest, neue Freunde zu finden. Ich kann mit anderen Menschen die ich noch nicht so lange kenne einfach nicht normal reden. Folge: sie finden mich komisch, unhöflich und so weiter. Kenn ich jemanden aber erstmal halbwegs, kann ich auch halbwegs mit ihm reden. Leider zählt der erster Eindruck am meisten, was es teilweise echt schwierig macht jemanden kennen zu lernen. Allerdings hab ich die Erfahrung gemacht, dass Asperger komplett verschieden sein können. Ein Freund von mir zBsp kann offener mit Menschen reden als jeder den ich kenn. Wiederum ein anderer Autist den ich kenne kann mit Leuten die er nicht kennt fast gar nicht reden, er stottert sofort und bringt nicht mehr als ein paar abgehackte Sätze raus, wenn man ihn aber kennen lernt ist er echt ziemlich nett.

Mit dem Kaschieren wird es nicht klappen. Aber viele Asperger-Betroffene pflegen soziale Beziehungen. Es werden auch Beziehungen und Ehen eingegangen und sie werden auch Eltern. Es gibt Menschen, sie sich gern auf jemanden einlassen, der sehr sachlich, nicht berechnend, geradlinig, aufrichtig usw. ist. Es gibt viele,sehr positive Eigenschaften, die Asperger-Betroffene typischerweise haben, die von den Mitmenschen geschätzt werden.

Das Asperger-Syndrom ist Autismus! Es sind lediglich die Symptome leichter (d.h. unauffälliger) ausgeprägt, bzw. sind intelligente Autisten vermehrt in der Lage, ihre Symptome zu kompensieren; sie sind sich jedoch ihrer Beeinträchtigung oft sehr intensiv bewusst, so dass sie selbst ihren Autismus nicht als leicht empfinden! 

Seit über 40 Jahren bin ich verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne - meine Autismusdiagnose habe ich allerdings erst sehr spät erhalten, vor 8 1/2 Jahren. Mittlerweile habe ich viele Autisten kennen gelernt und einige sind auch in sehr stabilen Beziehungen. 

Am besten informieren kannst du dich, indem die Erfahrungsberichte von Autisten im Internet liest - über mich kannst du hier lesen: www.as-tt.de 

Ältere Aspies können sogar verheiratet sein und Kinder aufziehen. Teils kompensieren sie ihre Defizite, teils werden sie aber einfach akzeptiert. Denn kluge Partner schätzen die Stärken ihres Autisten und arrangieren sich mit seinen Schwächen.

Gut, dass du "ältere" sagst, früher scheint das irgendwie besser geklappt zu haben, heute sind Asperger immer früher auf dem Abstellgleis.

die kommunikation ist schwierigen wegen schwierigkeiten mit mimik usw. aber es kommt auf die persönlichkeit an.

Was möchtest Du wissen?