Ist laktosefreie Milch gesünder als Sojamilch?

3 Antworten

Sojamilch hat kaum fett, aber trotzdem viel Eiweiß und ist daher sehr gesund. Es schmeckt aber leider nicht jedem. Laktosefreie Milch würde ich persönlich nur trinken, wenn ich laktoseintolerant bin. Ansonsten würde ich normale Kuhmilch trinken, da diese auch sehr gesunde Nährstoffe enthält und einfach auch nach was schmeckt! :)

Steht doch alles drauf... alpro soya natur hat 2.5g Zucker pro 100g. Das ist halb soviel wie bei Milch (egal ob Vollmich oder laktosefrei).

Allerdings ist das bei alpro wohl Kristallzucker (Sucrose; Glucose+Fructose) und in Milch ist es Glucose+Galactose. Wirkt anders.

Ich trinke keine Sojamilch - schmeckt nicht und ist gesundheitlich arg bedenklich (Soja ist unverarbeiteterweise extrem giftig und enthält zudem wahnsinnig viele Phytoöstrogene).

Um dem Milchzucker aus dem Weg zu gehen (wg. LCHF-Ernährung, nicht wg. Laktoseintoleranz) nehme ich Sahne. Ist gehaltvoller, anteilig weniger Zucker, daher absolut gesehen auch wieder weniger Zucker.

Bei Sojamilch werden keine Tiere gequält, alleine das ist ein Grund auf Milch zu verzichten.

Sojamilch enthält keinen Milchzucker, also keine Laktose.

Was möchtest Du wissen?