ist häufiger breiiger stuhl bei einem kleinkind normal?

3 Antworten

Mein Sohn hatte in den ersten 30 Monaten auch nur breiigen Stuhlgang. Jetzt ist er 3 Jahre und 4 Monate und das ganze hat sich jetzt langsam eingependelt. Jetzt ist der Stuhl schon öfter mal fest, aber tut den Kleinen denn auch etwas weh, so wie auch bei uns Großen.

Babys und kleine Kinder haben in der Regel einen eher breiigen Stuhl als festen. Zumindest meiner Erfahrung nach. Falls du dir Sorgen machst, kannst du ja den Kinderarzt bei der nächsten Untersuchung (müsste doch bald sein, wenn sie zwei ist, oder) fragen.

Mein Kleiner (3) hat auch eher breiigen Stuhlgang. Wenn jedoch mal ein Tag Pause zwischen den Stuhlgängen liegt, ist der nächste Stuhlgang sehr fest.

Und ... trinken ist immer gut. Achte bitte darauf, dass sie nicht so viel oder besser noch gar kein zuckerhaltiges Zeug trinkt.

Hartnäckiger Magen-Darm Virus (fast 2 Wochen)

hallo zusammen. ich versuche mich möglichst kurz zu halten. es geht darum, dass ich seit vorletztem So ärger mit meinem magen/darm habe.

meine beschwerden: übelkeit (wenn ich schon an essen denke), manchmal schwindel (als wenn ich in einer glaskugel wäre), zeitweise keinen appetit, schleimiger stuhl, magenschmerzen, schmerzen in der unteren bauchregion und ständige rückenschmerzen

bin am folgetag, also letzten Mo zu doc. auf ihr anraten habe ich dann ings. 4 tabletten loperamid genommen (gegen den ständigen drang). hatte dann bis letzten Fr (also etwa 3 tage) verstopfung. ab da ging es wieder weiter mit dem schleimigen stuhlgang. bin bis mitte der woche ings 3 mal bei meiner hausärztin gewesen. da ich ja die bauchschmerzen im unterbauch habe, hat sie in der zeit 2 urinproben genommen, da sie an eine blasen / nierenbeckenentzündung dachte. beide proben ohne befund. daraufhin sagte sie mir, dass ich einfach abwarten müssen. naja jedenfalls gehts mir bis heute nicht wesentlich besser. fühle mich ziemlich schlapp, müde, teils wackelig auf den beinen (als wenn ich was getrunken hätte oder benommen wäre) und hab weiterhin rückenschmerzen. was ich noch bemerkt habe ist, dass ich nach dem essen oder trinken häufig schmerzen im oberen magenbereich spüre und eben das stechen im bauch (mal links, mal rechts, mal mittig)blut in stuhl, fieber oder erbrochen habe ich bisher nicht.nehme gegenwärtig nur iberogast (seit Mittwoch).

hat jmd erfahrungen, ob so ein virus oder was auch immer so hartnäckig sein kann???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?