Ist Händeschütteln nur mir unangenehm?

5 Antworten

Selbst bei uns auf der Arbeit ist es gang und gebe jeden die HAnd zur Begrüßung zu geben. Ich finde das nicht sonderlich gut, daher habe ich mich darauf besonnen, mich einer anderen gängigen art der deutschen Begrüßung zu widmen: das auf den Tisch klopfen. Das funktioniert jedoch nur bei größeren Runden.

Meinen Kollegen habe ich jedoch bereits erklärt, dass ich es nicht mag, Hände zu schütteln, sie akzeptieren das und ich begrüße nun alle nur noch mit Worten.

Bei Einzel- oder fremden Personen ist das in dieser Art natürlich schlecht möglich, daher könnte ich es nur empfehlen, ander Kulturen zu beobachten. Zum Beispiel asiatische kulturen begrüßen sich mit einem kopfnicken oder gar Verbeugung. In deinem Sinne ist die Verbeugung etwas veraltet, aber das Kopfnicken und dabei eine wörtlich Begrüßung, das finde ich angenehm und auch in der deutschen Kultur annehmbar.

Ist nur ein Beispiel, doch ich verstehe dich vollkommen.

Doch Deutschland liegt im Wandel und ist in den letzten Jahren eher Multikullti geworden, von daher brauch man sich für das Nicht-Hände-Schütteln-Wollen nicht mehr zu entschuldigen. Finde einfach eine andere höfliche Art der Begrüßung und entschuldige dich bei denjenigen, die dir die Hand reichen mit der Bemerkung, dass dich freust sie kennen zu lernen / zu sehen, lenke von der Hand ab und beginne eventuell gleich ein Thema, damit sich dein Gegenüber nicht unwohl fühlt, weil du ihm die Hand nicht gegebene hast.

Ich hoffe , ich konnte dir vielleicht etwas weiter helfen.

Viel Glück

Carpe diem

Danke,find ich schon mutig,was du da auf Arbeit gemacht hast.Hätte ich mir auch oft gewünscht.Da mussste man immer der ganzen Abteilung die Hand reichen.

@Putzikam

Ging aber auch nicht von heute auf morgen, aber unser neuer Chef gibt niemandem die Hand, von Anfang an nicht. DAS finde ich lobenswert. Viele schimpften darüber, da die meisten es als Unsitte ansehen, aber ganz ehrlich, mir egal. Ich finde es respektvoller, wenn man abstand hält und nicht in den "Intimraum" des anderen hineingreift.

Oh ja, es ist verdammt unangenehm. Bei bekannten geht es gerade so noch in Ordnung, aber wenn ich zu Kunden unterwegs bin und kenne sie nicht, bzw sehe deren lebenssituation, die vielleicht noch recht unhygienisch ist...dann ekelt mich das auch...packe dir immer eine kleine Flasche desinfektionsspray ein...octenisept ist ganz gut.

Hm,ich hab mir so was schon gekauft.

Ich fühle mich dabei auch nicht immer wohl. Vor allem wenn Grippesaison ist oder so. Am besten immer regelmäßig die Hände gründlich waschen. Auch nach dem Händeschütteln kein Essen anfassen bevor du dir die Hände gewaschen hast.

Ja,genau.Ich wasch mir immer die Hände, wenn ich nach Hause komme.Am liebsten ja direkt danach:)

Solange es beim Händeschütteln bleibt, ist es für mich o.k. Bakterien fängt du dir an jedem Türgriff mehr ein als bei einem Händeschütteln. Was ich nicht mag ist diese Küsserei, das ist mir einfach unangenehm und auch nicht ungefährlicher/gefährlicher als ein Händedruck.


Mir geht es da ähnlich. Bei meiner neuen Arbeit ist es scheinbar auch Gang und Gäbe, sich morgens per Händeschütteln zu begrüßen. Ich habe eine ziemliche Abneigung dagegen, aber vor allem weil mein rechter Arm nur eingeschränkt bewegungsfähig ist. Manche sind deswegen verwirrt, wenn ich Ihnen stattdessen die linke Hand reiche, aber wenn Sie dieses unnötige Ritual weiterhin durchführen wollen, müsse Sie sich daran gewöhnen.



Was möchtest Du wissen?