Ist Fitnessstudio gut für Gesundheit?

5 Antworten

Es geht um Ausgleich zu dem vielen Sitzen. Geh in den Arbeitspausen raus und um den Block oder steig ein paar Mal die Treppe rauf und runter, anstatt mit Kippe oder Kaffeetasse in der Hand mit Kollegen rumzustehen. Nach der Arbeit wirst du müde sein - wenn dein Körper nach Ausruhen verlangt, solltest du ihn nicht zum genauen Gegenteil zwingen. Es geht um Bewegung, nicht um Sport. Den kannst und solltest du aber an arbeitsfreien Tagen fest in deinen Tagesablauf einbauen, z.B. in Form eines Fitnessstudios. Nach der Arbeit nimm das Rad und fahr ein paar Kilometer in mäßigem Tempo oder mach einen zügigen Spaziergang. Dann werden die Verspannungen nachlassen und du kannst auch gleich besser schlafen. Gegen die Verspannungen kannst du auch Wirbelsäulengymnastik betreiben.

JA, wenn die Übungen passen und du nicht übertreibst.
Vor allem keine Übungen die deinem Körper
Dauerfehlhaltung zumuten.

Du schreibt das du schon seit Jahren Nacken- und
Rückenprobleme hast.
Dann solltest du parallel nach der Ursache suchen
und dort ansetzen, also Dauerfehlhaltungen vermeiden.

Wann, Wo und bei welcher Haltung hast du die
meisten Probleme und hat es angefangen ?

Hast du morgendliche Probleme ?
Bist du Bauchschläfer ?
Hast du eine harte Matratze ? 

Hast du tagsüber Schmerzen wann, bei welcher Haltung ?
Sitzt du viel vor dem PC und bist Brillenträger ? 
Treten die Probleme in anderen Situationen auf ?

Wenn du darüber nachdenkst, kannst du viel  auch
vorbeugend  für deinen Körper tun - es lohnt sich.

Ich wünsche baldige Besserung
opi ehrsam 

  
   

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Definitiv, ist regelmäßiges, angemessenes Training für den Körper eine Wohltat.

Die Evolution hat den Menschen für Bewegung geschaffen.

Wenn wir und nicht bewegen und belasten, verkümmert unter Körper.

Er folgt dem Prinip: "use it or loose it".

Gerade funktionelles Krafttraining (also freie Gewichte & eigenes Körpergewicht) beansprucht den Körper in komplexer natürlicher all umfassender Form.

Wichtig ist hierbei eine saubere Technik.

Daher sind irgend welche Trainingsmaschinen immer nur die zweite Wahl.

Günter

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Natürlich ist das gesund und gut.

Sag deiner Trainerin auch dass du speziell was für rücken und Nacken tun willst dann bekommst du Übungen und ein Trainingsplan von ihr

Die Idee ist super, hoffentlich klappt dann auch die Umsetzung.

2 - 3 mal in der Woche ist auch nicht ganz wenig.

Was möchtest Du wissen?