Ist Fenistil Heilgel bei Insektenstichen das Mittel der Wahl oder gibt es noch bessere?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde Fenistil auch am Besten. Wir haben es im Kühlschrank. Dann ist es schön kühl. Alternativ......eine Zwiebelhälfte auf den Stich.

Es gibt viele, würde aber immer ein Kühlpack im Gefrierfach haben. Aber niemals so auf die Haut tun, immer ein Tuch darum wickeln (verursacht sonst Schäden auf der Haut).

Hatte ich eben schon bei einer fast gleichen Frage geschrieben, also hier noch mal:
Hole Dir eine Aloe Vera Pflanze, und wenn sowas passiert, ein Stückchen vom Blatt abschneiden und auf der Einstickstelle verreiben. Hilft fast sofort und ist das beste, was ich kenne. Pflanzen kriegst Du mittlerweile in jedem besseren GartenCenter. Die sind längst nicht so gut wie echte Aloe Vera aus dem Tropen, helfen aber noch relativ gut. Ansonsten schwöre ich persönlich auf einen heissen Waschlappen, damit das Insektengift (Eiweiss) gerinnt und dann habe ich nicht mal eine Schwellung. Es wurden dafür auch schon verschiedene Gerätschaften entwickelt und verkauft, wenn ich unterwegs bin, dann nehme ich einen Kaffeelöffel und reibe den an der Hose so lange bis er heiss genug ist, und presse den dann auf die Einstichstelle. Einfach phänomenale Wirkung, sofort ist das Jucken weg und die Stelle wird nicht mal dick. Einfach mal ausprobieren, muss so heiss sein wie es geht.
Beste Grüsse und viel Erfolg
Günni, http://www.aloevera-wissen.de

Hi tantegitti. Früher hat Fenistil Gel geholfen, doch ich denke mal die Viecher haben sich mutiert - grins. Also bei Moskito-Stichen oder auch Wepen- und Bienenstichen hilft es mir nicht mehr. Ich schwöre auf Calcium-Brausetabletten (von Sandoz). Bei einem Stich gleich 2 - 3 Brausetabletten in Wasser auflösen und trinken. Das Beissen und Brennen vergeht und die Geschwulst auch. Auch sehr gut für Allergiker.

Lieber Gruss - Noona

Soventol (Mückenstiche, Brandblasen, usw.) ist auch sehr gut!!

Was möchtest Du wissen?