Ist es was ernstes, Tumor?

5 Antworten

ein Gehirntumor tut eher nicht weh- da hättest du vorher ganz andere Symptome, bevor die Schmerzen kommen.

bei den Symptomen würde ich eher an Stirnhöhlenentzündung im Rahmen einer Erkältung denken.

Und ja klar solltest du zum Arzt: es könnte alles mögliche sein oder nicht; herausfinden kann das aber nur ein Arzt, der ich untersucht. Zudem kannst du mit der Krankschreibung deine Urlaubstage retten.

Nicht immer gleich an das Schlimmste denken.... trotzdem würde ich dir empfehlen mal einen Gang runterzuschalten und mich mal vom Arzt durchchecken lassen.....

Ferndiagnosen von Laien im Internet sind nicht möglich. Nicht einmal ein Arzt könnte dir per Ferndiagnose sagen, was du hast.

Geh zu einem Arzt und lass dich untersuchen. Gute Besserung.

Begreift es doch endlich! Ferndiagnosen sind NICHT möglich.

Wenn du meinst dass du krank bist dann geh zum Arzt!!

Natürlich ist das ein Tumor, was sonst! ironieaus

Warum denken immer alle gleich an einen Tumor?

Seltsame Migräne seit einer Woche?

Hallo!

Am Freitagabend (also am 4.8.) fing es damit an, dass ich leichte Kopfschmerzen bekam. Davor war ich noch etwas draußen, war also an der frischen Luft. Man sollte vielleicht hierbei erwähnen, dass ich in der Woche ein psychisches Tief hatte. Ich nahm eine Tablette (Ibu 400), die mäßig viel brachte. Am nächsten Tag war der Kopfschmerz nicht weg. Ich hatte ihn an der rechten Schläfe, ganz dumpf. Wieder nahm ich Ibu 400 - Auch dieses Mal brachte es wenig. Sonntags war es genauso, ich nahm wieder die gleiche Dosis. So ging es immer weiter, nur ab Montag nahm ich keine Tablette mehr zu mir. Mal waren die Schmerzen ganz stark und pulsierend, dann so schwach dass man sie kaum gespürt hat. Mir war manchmal auch etwas schwindelig und übel, aber ich konnte noch normal laufen und bei Bewegung verringerte sich der Schmerz. Donnerstagabend nahm ich dann nochmal eine Paracetamol 500, die auch wirkte - Allerdings bin ich mit anfangenden Kopfschmerzen wieder ins Bett. Gestern Nacht bin ich dann aufgewacht, mein Kopf dröhnte und mir war kurzzeitig schlecht. Nach einer halben Stunde schlief ich normal weiter. Seit heute Morgen scheinen die Kopfschmerzen weg, ich habe aber einen verspannten Hinterkopf und manchmal habe ich auch so ein komisches Rauschen im Ohr. Ich bin weiblich und siebzehn, aber die Periode kommt erst in zwei Wochen.

Jetzt frage ich mich, ob das eine "normale" Migräne ist, oder ob ich das etwas ernster sehen soll. Ich bin in den letzten Tagen kaum an der frischen Luft gewesen, sitze gerne am Pc und vor dem Fernseher. Kann es vielleicht daran liegen? Ich hatte noch nie so lange Kopfschmerzen.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?