Ist es schlimm, wenn der Magen schrumpft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,natürlich ist es nicht gut,wenn es zu einer Magenverengung auf Grund geringer Nahrungszufuhr kommt. Aber da der Magen ein Organ ist,dass sich relativ schnell an die Menge der aufgenommenen Nahrung gewöhnt-wird er sich auch wieder dehnen,wenn die Portionen größer werden.

Allerdings kann das etwas dauern und ist nur mit kontinuierlicher" Essensmenge " zu erreichen-ich meine Deine Freundin muss wieder regelmäßig genügend essen,mehrmals täglich (ca 5 Mahlzeiten) und dann tut der Magen auch nicht mehr weh!!!

Gruß

Hi SebFUnk,

natürlich ist es ein Problem, wenn der Magen schrumpft. Schick Deine Feundin mal schnellstens zum Doc. Nicht daß es zu chronischem Magenkatarrh, chronischen Entzündungen aller Magenschichten oder zu noch mehr kommt. Es ist nur vom Arzt zu entscheiden, welche Medikation als Sofortmaßnahme erforderlich sein wird. Wenn Du mehr wissen willst, such mal bei google. Erschreckend. Alles Gute, Grüße

Macht euch nur alle kaputt mit euren Diäten und Hungerkuren. Früher oder später werdet ihr das bitter bereuen

Was möchtest Du wissen?