Ist es möglich eine querschnittslähmung zu "heilen"

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo JuLemon, bin selber QS, seit 22 Jahren.

Wohl gibt es Leute, die nach einer inkompletten Querschnittslähmung wieder auf die Beine kamen, oder wenigstens teilweise "Erleichterungen" hatten.

Einen komplett Gelähmten, bei welchem es wieder wurde, kenne ich leider nicht, und hörte ich auch nichts Glaubwürdiges davon. Wohl kursieren immer wieder mal Berichte von philipinischen/russischen/amerikanischen Heilern, welche angeblich eine bis zu 5%ige Heilungsquote haben, doch dieses ist meist nur für mindestens eine 5-6 stellige Euro-Summen zu haben, und immer ohne Erfolgsgarantie. (ich finde, = schlechtere Chance wie beim Lotto spielen) Die 5% Heilungsquote konnte jedoch nie jemand bestätigen.

Nach dem, wie ich es momentan verstehe, ist zumindest zur Zeit, aus Sicht der Schulmediziner, eine Heilung einer kompletten Querschnittslähmung noch nicht möglich (gerne würde ich mich da eines Besseren belehren lassen).

Ein Neurochirurg erklärte mir da vor 21 Jahren (weiß nicht, ob das immer noch Stand der medizinischen Erkenntnisse ist), wörtlich: "Die Nerven im Rückenmark sind nicht wie eine Telefonleitung, lauter einzelne Leitungen, sondern die sind eine diffuse Masse, wo wir nicht wissen, wenn wir einen Impuls an einer bestimmten Stelle reinschicken, warum der an einer bestimmten anderen Stelle wieder rauskommt. So können wir auch nicht unter einem Mikroskop das zusammenflicken..."

So ganz scheint auch noch nicht bekannt zu sein, warum die Nerven im Rückenmark nicht, wie die Nerven in den übrigen Körperregionen, wieder zusammenwachsen.

Vor einem oder zwei Jahren war einige Zeit, ein größerer Trubel um einen Bonner Journalisten, welcher querschnittsgelähmt war, dann nach einer speziellen Blasenschrittmacher-OP (für 70.000 Euro in in der Schweiz) wieder zum laufen kam. (Wenn das funktionierten würde, wäre es mir das wert.)

Ich hatte ihn damals auch kontaktiert, und dazu befragt. Als er hörte, dass ich komplett gelähmt bin, verlor er das Interesse an mir. Der war selber inkomplett QS, machte jedoch einen Rummel, als wenn alle Querschnittslähmungen auch so geheilt werden könnten. Einen zweiten, wo das wohl Erleichterungen gebracht haben soll, muss es dann auch gegeben haben. Jetzt hört man nichts mehr davon. Warum so, das will ich nicht weiter ergründen.

Hth

PS. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit dieser Ausführung.. ;-)

Soweit mir bekannt hängt Querschnittslähmung mit gekappter Nervensignalleitung zusammen, d.h. 'Steuersignale' können nicht weitergeleitet werden und soweit ich auch noch weiß, wird daran eifrig geforscht diese zu überbrücken, wobei dies definitiv alles andere als einfach ist – es wird jedoch bereits daran gearbeitet…

Das ist bei inkompletten Querschnitten unter Umständen möglich. Hier kommt es darauf an, dass das Rückenmark nicht zu schwer verletzt ist, z.B. nicht komplett getrennt ist = inkomplett. Sowas können Stenosen sein (Verengungen) oder Stauchungen oder temporäre Plegien (Lähmungen) die mit viel Schweiss und Übungen mit der richtigen Therapie (Harte Arbeit) überwunden werdden können. Das sieht nicht immer so aus, dass man dann wieder so normal mobil ist wie vor der Verletzung, aber in gewisser Weise ist auch das Nervengewebe regenerierbar, so dass man theoretisch wieder die betroffenen Extremitäten wieder unter Kontrolle bringen kann.

Auf der Rehacare 2012 wurden zudem Gehapparate, Aussenhend wie aus der Robotik vorgestellt die passiv beim Gehen und Stehen helfen, Somit könnten auch komplett gelähmte Menschen zumindest mit einem technischen Hilfsmittel wieder ans Gehen kommen - das aber rein passiv.

In der Regel ist ein kompletter Querschnitt manifest und zumindest bisher konnte noch Niemand wieder komplett geheilt werden. Menschen die sich nach einem Querschnitt erholen und wieder Gehen und Stehen können sind meist Patienten mit inkompletten Querschnitt.

Es soll tatsächlich Leute geben bei denen es tatsächlich wieder wurde ,die Lähmungen verbesserten sich.

Zuweilen soll es jemand mit einer Pilgerreise nach Lourdes geschafft haben.

Was möchtest Du wissen?