Ist es besser morgens oder abends zu Essen? wichtig!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst was essen zum Abnehmen, da der Körper Energie zur Fettverbennung braucht. Das heißt 3 gesunde Mahlzeiten und auch genug Essen. Abends leichte Kost, dann schläft man besser.

Ich fühle mich dann schlecht, wenn ich über den ganzen Tag verteilt esse und dann das Gefühl habe nur noch zu essen und dies macht sich dann meistens abends wenn ich im Bett liege bemerkbar, deshalb esse ich dann lieber weniger ...

@anka95

Man brauch sich wegen des Essens nicht schlecht fühlen. Das ist sehr gefährlich, weil das zu einer Essstörung führen kann ...

@HRCFr34k

Ich fühle mich aber schon seit knapp 1 1/2 Jahren wegen des Essens schlecht.

@anka95

Wirklich gut ist das aber nicht ...

@HRCFr34k

Mag sein

Morgens gesund und reichhaltig essen, etwas, dass auch vorhält (z. B. Vollkornprodukte). Wie willst Du den Tag ohne Nahrung überstehen? Morgens das Richtige essen macht schlank!

Das schafft man halt einfach so, auch 42 Stunden sind kein Problem...

Du kannst 1000 Mal fragen - und bekommst irgendwann die unsinnigen Antworten die Du hören möchtest. Es ist und bleibt trotzdem unvernünftig und essstörungsverdächtig, wenn jemand nur eine Mahlzeit am Tag essen will. Das ist nie und nimmer "besser", in keinem Sinne.

Das ist nie und nimmer "besser", in keinem Sinne.

wie meinst du das ?

@anka95

Nur morgens und nur abends ist in jedem Falle schlechter als eine normale Ernährung, und zwar sowohl für ein gesundes Abnehmen als auch eine gesunde Versorgung des Körpers.

@botanicus

Ja, das weiß ich auch von der Theorie her und theoretisch weiß ich auch wie ich richtig abnehmen kann, nur kann ich damit trotzdem nicht wirklich etwas anfangen und mir geht es von den Gedanken alleine schon nur gut, wenn ich möglichst höchstens einen Apfel am Tag gegessen habe und auch dann mache ich mir noch etwas Vorwürfe.

@anka95

Du sagst es. Genau das und nichts anderes ist der Beleg, dass Du bereits ein völlig gestörtes Verhältnis zum Essen hast. Begib Dich in die Hände eines Spezialisten!

@botanicus

Das ist schwierig und war auch Streitthema mit meiner Mutter, mir ist es sehr schwer gefallen ihr davon zu erzählen und dann kam sie noch mit wenn du meinst mach die Therapie aber kann das sein, dass du das alles nur machst um Aufmerksamkeit zu bekommen ?!? Das ist bei mir nicht der Fall, zumindest habe ich davon nie etwas gemerkt, ich will eigentlich lieber verschwinden als noch großes aufsehen zu erregen oder so etwas.

@anka95

Das sind weitere Anzeichen dafür, dass du bereits eine Essstörung hast. Bitte begib dich zu einem Arzt, erkläre ihm genau das, was du uns hier erklärst. Er wird die entsprechend gesunden Wege für dich einleiten!

@schneckenschiss

Ich war deswegen schon einmal mit einer Freundin beim Arzt und ich hatte dann auch eine Überweisung zum Kinder und Jugendpsychiater und irgendwas mit Psychosomatik, aber als ich da angerufen habe, haben die mir gesagt, dass ich das erste Mal mit meinen Eltern kommen müsse. Dann war ich erstmal abgeschreckt, weil ich mit meiner Mutter nicht darüber reden wollte und mein Vater so wie so nie für so etwas und mich Zeit gehabt hätte, er ist zu viel mit seiner Arbeit und seiner neuen besseren Familie beschäftigt. Habe ja dann doch mit meiner Mutter geredet, ihre Reaktion hat mich dann noch mehr abgeschreckt ... Und jetzt weiß ich auch nicht mehr

morgens musst du ein paar kohlenhydrate essen sonst ist es schwierig über den tag überhaupt fett zu verbrennen außerdem hat man dann mundgeruch also wenn du dich entscheiden willst zwischen morgens und abends dann auf jeden fall morgens!

Ok, das ist ein gutes Argument.

Ich weiß, ich habe hier bereits geschrieben, möchte aber nochmal eine "neue" Antwort eröffnen. Das ist zwar definitiv nicht das, was du hören möchtest, aber ich denke, du solltest dir professionelle Hilfe suchen. So wie du hier schreibst habe ich - und auch offensichtlich einige andere - stark das Gefühl, dass du bereits magersüchtig bist.

Und nun sag bitte nicht, dass du fett bist. Selbst WENN du übergewichtig sein solltest heißt das nicht, dass du nicht magersüchtig sein kannst. Magersucht beginnt im Kopf und so wie es sich anhört, steckst du schon mittendrin. Also such dir BITTE professionelle Hilfe. Du gehörst meiner Meinung nach dringend in therapeutische Behandlung.

Irgendwo weiter unten habe ich dazu (professionelle Hilfe, Therapie) schon einmal etwas geschrieben, ich war ja schon mehr oder weniger kurz davor ... Vielleicht guckst du da einfach nochmal, oder ich kopiere es vlt gleich noch

@anka95

gefunden !!!

ch war deswegen schon einmal mit einer Freundin beim Arzt und ich hatte dann auch eine Überweisung zum Kinder und Jugendpsychiater und irgendwas mit Psychosomatik, aber als ich da angerufen habe, haben die mir gesagt, dass ich das erste Mal mit meinen Eltern kommen müsse. Dann war ich erstmal abgeschreckt, weil ich mit meiner Mutter nicht darüber reden wollte und mein Vater so wie so nie für so etwas und mich Zeit gehabt hätte, er ist zu viel mit seiner Arbeit und seiner neuen besseren Familie beschäftigt. Habe ja dann doch mit meiner Mutter geredet, ihre Reaktion hat mich dann noch mehr abgeschreckt ... Und jetzt weiß ich auch nicht mehr

Was möchtest Du wissen?