Ist eine soziale Phobie eine Krankheit?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, eine soziale Phobie ist eine psychische Erkrankung, sie fällt unter die Gruppe der Angststörungen (F40.1).

Eine soziale Phobie ist eine bestimmte Form einer Phobie.

Für Diagnosen ist (auch) im deutschen Gesundheitswesen die "International Classification of Deseases, Version 10" ("Internationale Klassifikation der Krankheiten", Herausgeber: WHO) verbindlich.             

Dort wird "Soziale Phobie" mit dem Kürzel F40.1 bezeichnet.

Einige Zeit später:

Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut. Eigentlich doch übliche Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

Es ist eine psychische Erkrankung. Du kannst es somit entweder so benennen oder als eine Angststörung.

Eine Angststörung ist doch auch eine Krankheit.

Das hat nix mit Angst zutun!

Oh doch, sehr wohl hat das was mit Angst zu tun.

natürlich hat es das

Was möchtest Du wissen?