Ist eine Mammographie schmerzhaft?

5 Antworten

Ich hatte heute eine Mammographie und da ich sowieso immer sehr empfindliche Brüste habe die meist sehr mit Flüssigkeit gefüllt sind, war es schon sehr schmerzhaft. Man sollte schon darauf vorbereitet sein. Ein Tipp den ich dann bei einer wiederholung, bzw. Vergrößerung eines Ausschnittes versucht habe, nicht versuchen dem Schmerz zu entgehen indem man noch mehr Druck auf die Brust ausübt und versucht aus dieser Zwangslage die Brust herauszuziehen. Dadurch wird es eher schlimmer. Es geht vorbei, aber, wie gesagt, es kann sehr schmerzhaft sein. Das zu beschönigen finde ich blöd.

Nein, das ist letztlich ein Röntgen der Brust in 2 Ebenen. Das einzige, was maximal etwas unangenehm sein könnte, ist das die Brust etwas flach gedrückt wird, damit der Arzt die Strukturen bei der späteren Beurteilung auf dem Bild besser sehen kann. Die Frauen mit ner grösseren Brust haben da weniger Probleme, als die mit ner ganz kleinen. Aber wie gesagt, ist maximal ein leichtes Druckgefühl. Und die Mammographie dauert nur ein paar Sekunden.

DH!

geht schnell vorbei ,ist nicht angenehm aber weh tun tuts nichts

Nicht wirklich angenehm, weil die Brüste ziemlich gequetscht werden, aber nicht schmerzhaft im eigentlichen Sinn. Ist auch ruckzuck vorbei.

Meine Frau sagte, es tut überhaupt nicht weh. Allerdings war beim letzten Mal wohl die untere Platte ziemlich kalt und unangenehm, wie sie sagt...Aber ich denke, daran stirbt man nicht..ggg.

Was möchtest Du wissen?