Ist dieser Karies schlimm, tut es weh beim füllen?

4 Antworten

Wenn die Zähne nicht weh tun, hat die Karies zumindest mal noch nicht die Pulpa (aka Zahnnerv) erreicht. Dennoch sollte das schnell behandelt werden.

Das Füllen tut nicht weh... das Bohren/Fräsen ist der unangenehme Teil, aber dafür gibt es die Möglichkeit der örtlichen Betäubung. Dann verspürt man bei der Behandlung keine Schmerzen. Ich kenne das schon zur Genüge... spreche also aus Erfahrung.

Wenn das nur winzige oberflächliche "Löcher" sind, bräuchte es nicht mal ne Betäubung...

Davor brauchst du echt keine Angst zu haben.

LG von Schnuffel

Hay also du bekommst ne örtliche Betäubung , mir hat es bei den unteren kiefer gezogen oben garnicht aber hab keine Angst nach der Behandlung is der Karies weg . Das fuellen tut garnicht weh aber das bohren und fräsen kann fuer ein unangenehmes Gefühl sorgen das wars meist am unterkiefer weil dort mehr nerven verlaufen als oben,  aber trotzdem brauchst keine Angst haben

Vermutlich ist das nicht schlimm. Zwei kleine schwarze Punkte sind schnell behandelt.

(Aber wenn du nicht hin gehst und das machen lässt, werden aus den kleinen Punkten zwei große schwarze Löcher und das wird dann weh tun.)

Auf dem einen Zahn sind es etwa 2, auf dem anderen etwa 5 :/

@Mmk307

Das alles ist halb so schlimm. Viele Millionen anderer Leute haben das auch schon überstanden. Das ist halt ein bisschen unangenehm. Aber nach 10 Minuten ist alles vorbei.

Kommt drauf an. Manchmal ist karies nicht in vollem ausmaß von aussen sichtbar. Das sieht der zahnarzt aber dann.
Füllungen an sich sind zwar unangenehm aber nicht schmerzhaft. Aber notwendig!

Was möchtest Du wissen?