Ist die Brücke ungesund für den Rücken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Schau mal bei Wiki nach dem Wort "Spondylolisthese" und "Spondyloptose". Das sind Veräderungen in der Wirbelsäule, die durch chronisches reklinierende Bewegungen (also das Nach hintenbiegen von deiner Wirbelsäule w.z.B. bei der Brücke oder Flickflack) erzeugt werden. Jetzt brauchst du dich aber nicht zu erschrecken. Denn damit so etwas entsteht, muss man das schon in jungen Jahren anfangen und lange und regelmäßig und übertrieben gemacht haben und hinzuzählt noch die Tatsache, dass jeder Mensch eine unterschiedliche Bindegewebs/Knochen und überhaupt Belastungsbeschaffenheit besitzt. Du darfst ruhig die Brücke üben und Flickflack lernen (hab ich auch gern immer gemacht), bloß wenn es dann zum Leistungssport wird und noch mehr Rückenverbiegende bewegungen hinzukommen und keine erholenden, dann wirds kritisch mit der Frage. Ich hofffe, ich konnte dir ein bisschen mit deiner Frage weiterhelfen,lg, Droso

Ess gibt sogar weltmeister/ innen die mit 40 jahre im rollstuhl gelandet sind. !

Was möchtest Du wissen?