Ist das sowas wie eine Phobie?

3 Antworten

Mit Ferndiagnosen sollte man sich generell zurückhalten. Aber es sieht ganz nach einer Phobie aus, einer anhaltenden übermäßigen Angst gegen bestimmte Objekte oder Situationen, die länger als 6 Monate besteht. Phobien kann man gegen alles entwickeln. Sie entstehen, wenn Erlebnisse vom Gehirn nicht richtig verarbeitet werden. Verhaltenstherapie kann hier Abhilfe schaffen, allerdings dauert sie 15-20 Sitzungen. Besser noch, sie wird mit Hypnose verknüft. Hypnose bietet Zugang zum Unterbewusstsein, dem Ort, an dem unsere Ängste aktiv sind. Dadurch ist es möglich, sich von Angst und Panik zu befreien und das bereits oft in 2-5 Sitzungen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es ist bestimmt eine Phobie, denn anders kann ich es mir nicht erklären. Geh zum Psychologen, der wird dir helfen.

So normalne Luft Ballons? Oder heiß Luft Ballons? Vielleicht hast du dich als Kind immer erschreckt vor dem platzen und jetzt hat es sich in dein Gehirn gebrannt, weswegen dein Körper automatisch Panik dabei empfindet

Normale Luftballons

@Buuhuu965

Jaa am besten dann einen Psychologen aufsuche. Ist wahrscheinlich eine Phobie die sich über die Zeit als Kind bei dir gebildet hat und jetzt fest gesetzt ist. Ich habe bspw eine Phobie gegen Tiere mit Federn wegen der Kindheit

Was möchtest Du wissen?