Ist das normal bei halsschmerzen immer schlucken zu müssen?

5 Antworten

Hab fast das selbe,seit ich schwere Magenprobleme hatte. Immer wenn mir übel ist schlucke ich mehr und mein Speichel wird auch dünnflüssiger und ich habe mich darauf vorbereitet zu brechen. Meisten ist es aber nie dazu gekommen :) Lag vielleicht auch daran , dass ich so Angst vorm Brechen hab das ich es einfach nicht zugelassen hab. :D Je mehr du dran denkst desto übler wird dir und desto eher brichst du. Denke einfach an was anderes. :)

Durch die Entzündung ist das Zäpfchen gereizt und löst einen Schluckimpuls aus.

Ja das ist normal weil nicht nur der Schleim sozusagen 'stört' sondern der Hals auch trockener ist

Emser Pastillen lutschen

emser.... eklig, verhasst.... und sooo hilfreich! :) eine Hassliebe

Der Hals muß feucht bleiben bei Halsschmerzen, sonst wird es schlimmer.

Ja das ist normal daher das Schlucken weh tut versuchst du nicht zu schlucken aber dabei denkst du an das Schlucken und musst somit öfter schlucken. Hört sich kompliziert an muss man sich aber erstmal langsam durchlesen . Lg/nailik123

Was möchtest Du wissen?