Ist bei euch das Loch das der Weisheitszahn hinterlassen hat wieder zu gewachsen und wenn ja wie lange hat es gedauert?

5 Antworten

Hallo,

dass benachbarte Zähne nach einer Zahnextraktion zu Sensibilität auf Kalt, Heiß, Süß und Sauer neigen, ist nicht ungewöhnlich. Das liegt an ihren nun freiliegenden Zahnhälsen. Diese sind dort, wo vorher der nun entfernte Zahn stand, ungeschützt.
In den Zahnhälsen befinden sich feinste Kanäle, durch die Reize bis heran an den Zahnnerv gelangen können.

Abhilfe kann hier eine Versiegelung bei Ihrem ZA schaffen. Er kann einen feinen Kunststoff aufbringen, der diese Kanäle verschließt.
Ich möchte sie aber darauf vorbereiten, dass diese Versiegelung kurz schmerzhaft wird. Es ist wichtig, dass wir dieses Polymer auf eine trockene Zahnoberfläche aufbringen. Dazu wird die Oberfläche kurz mit Wasser gespült und dann trocken gepustet. Das setzt dann einen kurzen Schmerzreiz. Dafür ist die Überempfindlichkeit direkt danach zunächst eingedämmt.

Längerfristig bildet Ihr Zahn selbst auch eine Versiegelung, indem er neues Dentin aus dem Speichel aufbaut. Das dauert aber einige Zeit.

Zahncremes wie Elmex Sensitive und Elmex Gelee schaffen oftmals auch große Abhilfe.

Alles Gute!

Moin!

Bei mir sind die Wunden der letzten Zahn - Op nach zwei Wochen komplett zugeheilt gewesen.

Mit Schmerzempfindlichkeit hatte ich zum Glück nix zu schaffen, aber das empfindet wohl jeder anders.

Wegen der Beschwerden würde ich nochmal zum ZA gehen.

Alles Gute
Schnuffel

Ich hatte damals keine Probleme. Zu mir wurde gesagt dass es ein paar Monate dauert, bis das Loch wieder zu ist. Es ist ja Knochen der zuwachsen muss.

Bei mir wurde es zugenäht und nach einer Woche wurden die Fäden gezogen und alles war super

Warst du damit schon bei deinem Zahnarzt? 

bei mir wurde genäht und alles heilte schnell.

Was möchtest Du wissen?