IPad oder Laptop fürs Medizin Studium?

4 Antworten

Ich bin kein Student aber ich kenne mich in dem Bereich etwas aus, zuerst solltest du wissen dass ein Ipad/tablet nicht die leistung und nicht so viel Umfang hat wie ein laptop/iMac Protokolle, Tabellen, etc. so etwas sind auf einem Ipad meiner erfahrung nach nicht möglich da eignet sich ein laptop besser. Ich rate euch beiden mal die anderen Studenten im Studium zu fragen was die dazu sagen oder selbst auch haben und euch empfehlen. Es sind aber die Programme die den unterschied machen, grade als Student, mein Bruder studiert Wirtschaftsinformatik mit einem IPad wäre er dort aufgeschmissen soviel kann ich sagen. Mfg Leon

Ein einfacher Laptop. Mit nem akutellem Word, Excel, Powerpoint und vielleicht OneNote. Mehr nicht! Entscheidend bei einem Laptop fürs Studium generell ist nicht die Prozessorleistung, sondern die Akkulaufzeit. Es gibt Laptops, die mit Windows RT laufen. Die haben in der Regel Akkulaufzeiten von bis zu 14 Stunden und die reichen völlig aus und sind zudem relativ billig.

Im Studium muss man viel mitschreiben. Da eignet sich ein Tablet einfach nicht. Also klare Empfehlung: Laptop!

Ich studiere Medizin und benutze nach wie vor einen Laptop, in der Uni während der Vorlesungen aber immer noch klassischer Weise ausgedruckte Folien und ich schreibe mit.

Sehr viele Studenten arbeiten bei uns mit IPads, für mich ist das nichts. Das muss jeder selber sehen was er mag, zur Not mal ausleihen und ausprobieren.

Ich finde das Schreiben auf den Pads gewöhnungsbedürftig und da ich ein Mitschreiber bin mache ich das lieber per Hand schriftlich oder am Laptop zu Hause.

Viel Glück bei der Auswahl!

Hallo,

Ich bin Medizinstudentin und spreche mich ganz und klar für einen Laptop aus! Am Anfang mag man mit einem Tablet vielleicht noch ganz gut auskommen (außer dass ich es zum mitschreiben bescheiden finde) aber spätestens wenn man Radiologie als Fach hat bekommt man hochauflösende Röntgenaufnahmen als Kursunterlagen bei denen alle Tablets die ich kenne Probleme bzw. lange Ladezeiten beim Öffnen dieser Bilden haben weil ihnen die entsprechende Rechenleistung fehlt!

Ich habe ein leichtes Macbook Pro und bin super zufrieden damit und finde es ideal fürs Studium ;)

LG little-parrot11

Also ein MacBook Pro Retina oder MacBook Air?

@Pynitzer

Ich habe noch das "normale" MacBook Pro ohne Retina Display. Man muss bei Apple einfach abwiegen was einem wichtiger ist. Wenn es darum geht einen möglichst leichten Laptop zu haben, weil man nicht viel schleppen mag ist man mit dem MacBook Air besser beraten, allerdings hat das MacBook Pro generell immer noch eine bessere Leistung wiegt halt aber dafür ein paar hundert gramm extra!

Was möchtest Du wissen?