Inwiefern fördern Milchprodukte Akne?

5 Antworten

Was Akne betrifft sind die Proteine aus der Milch verantwortlich.
In einem eher komplizierten Ableitungsmechanismus kann man ersehen, dass höchstwahrscheinlich aufgrund von "Leaky Gut", d.h. einer gering-pathogenen Darmwanddurchlässigkeit, die verhältnismäßig großen Proteine aus Milch und Milchprodukten nicht vollständig, sauber oder gar gar nicht verdaut in den Blutkreislauf gelangen. Hier gelangen Sie an die Haut und verstopfen die Poren; die großen Proteine werden als fremd vom system erkannt und es wird versucht "über die Haut" die Fremdkörper zu "entsorgen". Oder aber, die Fremdkörper verursachen im Körper haut-relevante Entzündungsreaktionen, die zur Akne führen!

Insbesondere nach Antibiotika-Therapien (die das gesunde, lebenslang angesammelte Darm-Mikrobiom zerstören) verlieren viele Menschen mit der Zeit zunehmend die Fähigkeit Milchprodukte problemlos zu verdauen.

Man könnte es mit Joghurt versuchen (nicht mehr als 100 g / Tag).
Quark und (Frisch-)Käse rate ich vollständig von ab. Am allerschlimmsten ist Rohmilch. Grundsätzlich sind (echter Joghurt), Kefir (z.B. Kalinka) und fermentierte Milchprodukte besser verdaulich... aber... es muss alles "Einzelfall-geprüft" werden.

Ich habe das gleiche Problem (Akne und Milchprodukte) und zwar stark ausgeprägt.
Ich weiß also wovon ich spreche. Ich verzichte an 6 Tagen in der Woche komplett auf Milchprodukte (auch das bisschen Milch im Kaffee) und gönne mir nur Sonntag ein 100 g Stück Schafs- oder Ziegenkäse. Ansonsten würde ich meinen "Konsum" innerhalb von 24 Stunden auf meiner Haut in Form von Pickeln "ablesen" können.

Seitdem ich Hafermilch, Sojamilch und Kokos-Reis-Milch-Alternativen zu mir nehme... ist meine Haut astrein (und bleibt auch so! Milch u. Milchprodukte konsumiere ich ausschließlich nur noch im Ausnahmefall, bei Auswärtsbesuchen als Gast oder einmal die Woche das 100 g Stück Schafskäse).

Meine Toleranzgrenze liegt ziemlich genau bei 100 g Käse 1x die Woche oder einem Finger breit gefüllten Glas Milch pro Tag (passend für Kaffee... aber auch hier... nur noch soja, oder Hafer). Ich habe keine Lactose-intoleranz. Ich muss nie gas rauslassen usw. Es sind definitiv! die "Proteine"!

bitte als beste Antwort auswählen.

liebe Grüße

Kinkster

p.s. nach bestimmten Maßnahmen zur Darmfunktionsverbesserung, z.b. bestimmte Ernährungsumstellung, Probiotika, Prebiotika, Zuckerverzicht usw. konnte ich mehr Milchprodukte vertragen, aber das reize ich nicht aus! Kuhmilch, Schafsmilch usw. sind aufgrund des Kaseins extrem schwer verdaulich und nicht unbedingt ein "natürliches" Nahrungsmittel für den Menschen. Dennoch sind wir natürlich alle mit schmackhaftem Käse aufgewachsen, ja... aber für eine schöne Haut... muss man sich u.U. gesunder/anders ernähren.

Was es genau ist, wird dir vermutlich nicht mal ein Ernährungswissenschaftler genau sagen können.

Und was du nun verträgst, also an Produkten bzw. an deren menge, mußt du selbst herausfinden.

Ich habe ca. ein viertel Jahr komplett auf Milch und Milchprodukte verzichtet und mich dann langsam wieder ran getastet. Ich vertrage Käse, Joghurt, Quark problemlos, bekomme aber von "echter Milch" Pickel.

histamin reduzieren.

und jede haut ist anders. meine reagiert auf jede form von getreide...

es gibt kein patentrezept, das für alle passt.

die Grundfrage ist warum musst du Milch Trinken, du bost ja ein Mensch und kein Kalb, Milch ist Kälber- nicht Menschennahrung, du wurdest ja auch gestillt

Das hat mehr mit der eigenen Körperhygiene zu tun. Ich hatte in meiner Jugend nie Akne, da ich bei der Wahl von Shampoos auf Produkte ohne zweifelbare Zusätze gegriffen habe.

Sorry, aber das ist echt Unsinn.

@ShatteredSoul

Ist es nicht. Ich habe das gleiche erlebt.

Kann ich nur bestätigen. Ich dachte erst es sei bei mir Milch. Da war ich 15. Erst nach der Umstellung vom Shampoo ist es besser geworden. Danach habe ich auch wieder Milch getrunken und die Akne ist nie wieder gekommen.

Was möchtest Du wissen?