Insulin als nicht-diabetiker? Krankenhaus?

5 Antworten

Es kann durch die Unterzuckerung zu einen hypoglykämischen Schock kommen, der sollte möglichst mit Traubenzucker, Zuckerhaltigen Getränken (Cola,...) oder Fruchtsäften kompensiert werden. Zusätzlich muss der Blutzucker regelmäßig geprüft werden.

Ins Krankenhaus sollte man, sofern die Symptome einzeln oder kombiniert (nicht vollständig) eintreten:

  • Schwitzen
  • Zittern
  • Herzklopfen
  • Nervosität
  • Kopfschmerzen
  • Heißhunger
  • Schwindel
  • Konzentrations- und Sehstörungen
  • Störungen der Feinmotorik

Von einer Einheit Insulin bekommt ein gesunder Mensch garantiert keine Unterzuckerung. Es sei denn er ist sowieso schon in einer.

Es passiert nichts. Dein Körper gleicht einen leichten Unterzucker durch eine Glucosefreisetzung der Leber wieder aus.

Du kannst aber auch ein kleines Glas Saft trinken oder, falls Du Dextro Energien im Haus hast, ein Stück essen. Es darf auch ein Teelöffel Honig oder ähnliches sein.

Es kann auf jeden Fall kritisch werden, da dein Insulin-Zucker-Spiegel aus dem gleichgewicht kommt. Jeder Körper verkraftet irgendwie anders, aber es kann unter Umständen Lebensbedrohlich werden.

Ich weiß nicht ob eine Einheit in dem Sinne viel ist oder nicht, jeden Falls sollte man es sein lassen und einen Arzt umgehend konsultieren!

Eine Einheit ist nicht viel. Bei einem gesunden Menschen passiert nichts. Wenn sein BZ Spiegel allerdings schon richtig unten ist, Unterzuckerung, verstärkt es die eine Einheit natürlich noch.

@Strolchi2014

Wieder was gelernt, danke ;)

Eine geringe Menge Insulin sollte ein gesunder Körper schon verkraften. Trotzdem würde ich sicherheitshalber sofort einen Arzt aufsuchen.

Wenn du nicht weißt was und wieviel du genau gespritzt hast würde ich auf jeden Fall umgehend einen Arzt anrufen. Wenn dein Blutzuckerspiegel durchdreht kann das üble Folgen haben.

Es handelt sich hier lediglich um eine Einheit Insulin. Wären es mehr müsste man sich Sorgen machen,  Eine Einheit ist nicht gefährlich.

@Strolchi2014

Wenn es sich wirklich nur um eine Einheit handelt.

Wenn man schon auf die Idee kommt sich Insulin zu spritzen obwohl man es nicht braucht wer weiß auf was für Ideen man dann noch kommt. Deshalb trauen ich so jemand durchaus noch mehr zu. Deshalb meine Empfehlung das man den Blutzuckerspiegel im Auge behalten sollte.

@JollySwgm

Da hast du natürlich recht. Kann ja auch sei n das er sich damit Umbringen will.

Ich denke, eine ordentliche Mahlzeit direkt danach bringt alles wieder ins Lot. Zu spaßen ist trotzdem nicht damit!

Was möchtest Du wissen?