Instinkthandlung : Die Schritte.

3 Antworten

Das ist eine grobe Beschreibung eines Aktivitätsmusters mit genetisch fundierten Elementen. Begriffe wie Trieb, Instinkthandlung oder Schlüsselreiz sind nicht eindeutig definiert. Die Formulierung "Wird eine Nahrung gesichtet ... " geht gar nicht. Schlüsselreize sind eng zu definieren. Nur selten treten sie klar hervor.

soweit ich weis läfts am anfang so abv wie du gesagt hast, aber die endhandlung läuft soweit ich weis immer nach dem gleichen starren muster ab, wenn beispielsweise der frosch nach nem wurm schnappt wischt er sich dannach immer den mund ab und drückt die augen zusammen, egal ob er den wurm erwischt oder nicht. aber ansonsten isses halt immer die gleiche reihenfolge: ungerichtete appetenz -> taxis -> endhandlung

Die Froschaugen klappen immer ein, wenn der Frosch schluckt.

Yep, wenn ich mich nicht verlesen habe, hast du alles richtig verstanden und wiedergegeben =)

Achja, wegen der Übersprungbewegung.

Diese tritt dann ein, wenn zwei unterschiedliche Instinkte miteinander konkurrieren. Manchmal ist der Schlüsselreiz nicht so spezifisch, dass er immer eine Reaktion auslöst. Auch andere Bedingungen können die Verhaltensantwort beeinflussen.

Konkurrieren zwei Verhaltensantworten miteinander kann es zur besagten Übersprungbewegung kommen.

@eisn89

Konkurrenz zweier Verhaltensantworten ist aber nur eine von etlichen Möglichkeiten der Entstehung einer Übersprungbewegung.

@valentin301

hm. Ich hatte nur diese Möglichkeit in Erinnerung aber dann werd ich mich nochmal schlau machen =)

Nach Linux installation nur noch Start vom USB Stick?

Hallo für die Uni brauche ich ein Linux System.

Ich bin leider ziemlicher Einsteiger und weil mir ein dualboot system zu umständlich war wollte ich mir einen XUbuntu USB Stick erstellen weil wir an der uni xfce nutzen. Das hat soweit alles ganz gut geklappt. zuerst einen USB Stick mit Live-System erstellt, dann von dem gebootet und Linux auf den USB Stick installiert.

Die Anleitung hat erwähnt, dass man mit der mbr direction aufpassen soll, weil es sein kann, dass man dann nur noch vom USB Stick in Windows kommt.

Der Teil wo das dann wichtig wurde, wurde leider nur ganz kurz angesprochen und gesagt, es kommt auf das installierte System an wann und wo man den Ort für den Bootloader bestimmt.

Ich hab bei der installation extra aufgepasst, aber ich wohl trotzdem zu blöd und habs übersehen... jetzt will ich natürlich nicht immer mit USB Stick rumrennen, da mein Surface nur einen USB Slot hat...

folgende Schritte hab ich probiert: - von Windows (ohne CD) in die erweiterten Startoptionen gebootet, dort in die Eingabeaufforderung und diese Kommandos eingegeben

bootrec /fixmbr
erfolgreich abgeschlossen
bootrec /fixboot
erfolgreich abgeschlossen   
bootrec /scanos
Suche erfolgreich
Anzahl der vorhandenen Windows installationen 0 ???
bootrec /rebuildbcd
erfolgreich abgeschlossen
Anzahl der vorhandenen Windows installationen 0

das hat aber leider nichts bewirkt. dannach hab ich noch das System neu zurückgesetzt (so das meine Daten noch erhalten blieben...) nächster Schritt wäre jetzt mal die CD runterladen, versuchen von der zu booten und die Befehle oben nochmal einzugeben... allerdings bezweifle ich irgendwie dass das funktioniert...

wäre super wenn ihr noch weitere Lösungsansätze habt! Im Internet findet man überraschend wenig zu dem Thema mit USB Sticks...

MFG Michox

##EDIT

Hier die Lösung für das Problem.

USB Stick mit Linux Live System erstellen

Ins Live System booten

in die Kommandozeile folgendes eingeben

sudo efibootmgr 

nach einem Eintrag Ubuntu suchen und die Zahl dafür merken

sudo efibootmgr -b X -A            #für X die Nummer des Eintrags

jetzt sollte es wieder Booten... falls nicht, erstmal rausfinden auf welcher Festplatte(hier sda) euer Windows ist (z.B. mit gparted), dann noch folgendes Eingeben

sudo efibootmgr --create --disk /dev/sda --part 1 --label"Windows" --loader \\EFI\\Windows\\Boot\\bootmgfw.efi

Was ist hier passiert? Das Programm efibootmgr ermöglicht es erweiterte Einstellungen im (U)EFI zu machen. Insbesondere erstellen, löschen und deaktiveren von Bootoptionen. Wir haben mit -b X die Xte Bootoption ausgewählt und mit -A Deaktiviert. Das sollte reichen um das UEFI neu scannen zu lassen. Für den Fall, dass es Windows immer noch nicht findet muss mit dem Befehl oben eine neue Bootoption erstellt werden...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?