Injektion ohne Alkoholtupfer

5 Antworten

ich weiss zwar nicht, was Du damit sagen willst "Ich habe bei der Injektion nichts benutzt. Ich habe auch nichts nass gemacht."

Aber: ich spritze mich 3/ Woche s.c. und desinfiziere nur, wenn ich grad mal sonstwo in Urlaub bin. Null Probleme seit 2009.

Wärest Du zufällig i.m. gelandet, glaub mir, das hättest Du gemerkt.

Händewaschen ist natürlich selbstverständlich.

Kann ich also auch spritzen ohne irgendetwas auf die Haut drauf zu tun.Nichts auf der Haut. Also einfach Nadel in die Haut.

Nein, mache ich bei Thrombosespritzen genauso und es ist noch nie etwas passiert. Du musst es ja nicht mitten im Dreck machen ;-)

Ich verrate dir ein Geheimnis: Wenn Diabetiker sich Insulin spritzen, verwenden die wenigsten vorher einen Alkoholtupfer. Ich kannte sogar mal einen, der spritzte sich immer durchs Hosenbein - übrigens war er von Beruf Arzt.

Du kriegst die Haut mit einmal Drüberwischen sowieso nicht steril, du verringerst bestenfalls geringfügig die Bakteriendichte. Aber da normale Hautbakterien harmlos sind, ist es im Grunde nicht so wichtig, ob du einen Tupfer benutzt oder nicht. Immerhin ist ja die Nadel steril.

Trotzdem solltest du es im Beruf möglichst immer so machen, wie  du es gelernt hast: Mit Tupfer.

vielen Dank für Deine Antwort!

Also mit ''nichts nass gemacht'' meine ich ich habe nichts auf die haut getan, also es war nichts drauf. so als würde ich morgens aufstehen und direkt ohne nichts auf die trockene haut injizieren.

Also ich habe meine Haut beispielsweise 12 Stunden lang nicht angefasst, das Erste, was meine Haut nach 12 Stunden berührt hat, war die Spritze.

Also ich will dass Sie verstehen dass ich nichts auf meine Haut draufgetan hab, weder Wasser, noch Alkoholtupfer, noch sonst etwas. Nichts.

Und das erste was meine Haut berührt hat war die Nadel...

Ist es selbst dann nicht schlimm?

@Rasenmaher

Du hast also bei dir selbst gespritzt? Nein, das ist gar nicht schlimm, das machen viele so.

Ich dachte, du lernst Krankenpflege und machst dir jetzt Sorgen, dass die Oberschwester es erfährt ...

@Pangaea

Ja ich habe bei mir selbst gespritzt. 

Ich habe vor der Injektion die Haut nicht berührt.

Bei den vorigen Injektionen habe ich die Haut vor der Injektion wenigstens nass gewischt mit Leitungswasser...

Aber diesmal habe ich die Haut vor der Injektion nicht einmal berührt..

Deswegen habe ich ein wenig Angst gekriegt...

@Rasenmaher

Nein, keine Angst, alles in Ordnung.

@Pangaea

Würde es einen Unterschied machen, wenn die Injektion intramuskulär gewesen wäre?

Also nur zur Sicherheit: Ich habe die Nadel in meine völlig unberührte Haut gesteckt. Ist nicht schlimm oder?

@Rasenmaher

Nein, ist nicht schlimm.

@Pangaea

Worauf ist deine Antwort: ''Nein, ist nicht schlimm'' bezogen? Ob es einen Unterschied machen würde, wenn die Injektion intramuskulär gewesen wäre?

Oder ''Also nur zur Sicherheit: Ich habe die Nadel in meine völlig unberührte Haut gesteckt. Ist nicht schlimm oder?''

@Pangaea

Allerletzte Frage:

Kann ich auch spritzen ohne irgendetwas auf die Haut drauf zu tun. Nichts(!) auf der Haut. Also einfach Nadel in die Haut.

@Rasenmaher

Ja, natürlich. Wie gesagt, das machen sehr viele Menschen so, die sich regelmäßig spritzen.

Voraussetzung ist natürlich, dass die Nadel steril und die Haut nicht gerade mit Schlamm bedeckt ist, und dass du saubere Hände hast.

Wenn immer frische Nadeln benutzt werden, kann man sich den Tupfer sparen.

Nur nicht die PDL sehen lassen! 😜

Was möchtest Du wissen?