Infusionstherapie

5 Antworten

ja wird ambulant gemacht. Da bekommst du Kochsalzlösung angelegt, in der eine bestimmte Dosis Cortison enthalten ist. Das wird über mehrere Tage so gemacht und dabei die Dosis runtergesetzt, am Schluß nimmst du Cortison nur noch in Tablettenform und auch da wird die Dosis weiter runtergesetzt und dann ganz eingestellt. Am besten googlest du mal nach "Stennert-Schema". Da kannst du sehen, was dir an welchem Tag verabreicht wird.

Du kriegst eine Nadel in den Arm, durch die eine Flüssigkeit in deinen Körper geleitet wird, das dauert eine halbe bis eine Stunde, nimm dir was zum Lesen mit, das kann langweilig werden... Und Therapie heisst, dass du das ganze entweder einmal die Woche bekommst oder jeden Tag eine Infusion. oder jeden 2. Tag, etc.... Und es tut nicht weh!

Es tut nicht weh, und es dauert bei jedem unterschiedlich lange, rechne aber mal mit einer dreiviertel Stunde.

Bekomme auch gerade so eine Therapie. Dir wird eine dünne Nadel mit einem Schlauch dran in die Vene eingeführt. Am Schlauchende hängt eine Flasche mit Flüssigkeit. Diese Flüssigkeit fließt dann langsam in Deine Vene. Tut nicht weh. Dauert bei mir immer ca. 20 Minuten und dann kann ich gehen. :-)

Es dauert ca. 20 min. In den meisten Fällen gehst du danach nach Hause. Es wird in der regel 500 ml Kochsalz mit Medikamenten über die Vene in deine Ellenbeuge geleitet. Ist nur ein kleiner Pieks.

Was möchtest Du wissen?